Zutaten

Möhren
Algenblatt
Dill
Zucker
Zitronensaft
Olivenöl
oder Rauchsalz
Liquid Smoke
Olivenöl
Pfeffer
Aktive Zeit: 60 Minuten
Zubereitungszeit: 120 Minuten
Kochmethode: marinieren
Art der Speise: Vorspeise
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 4
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Wir haben geröstete See-Algen verwendet, Flüssig-Rauch bzw Liquid Smoke (Affiliate-Links), frischen Dill und Biokarotten.

Manche Rezepte verwenden auch etwas Lorbeer, eine Prise Fischgewürze oder viel mehr Algen. Wie bei den meisten veganen Klassikern muss man tüfteln, bis man die Variante erarbeitet hat, die man selbst am leckersten findet.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, um die Möhren vorzugaren.
  • Die Möhren putzen und mit Olivenöl und Salz einreiben, als Ofengemüse 40 bis 45 Minuten garen.
  • Das Algenblatt zerfisseln, den Dill ganz fein hacken.
  • Wenn die Möhren erkaltet sind, mit dem Sparschäler feine Scheiben schneiden.
  • Alle Zutaten zu einer Marinade verrühren - den flüssigen Rauch noch weglassen.
  • Wenn es schmeckt wie ein würziger Möhrensalat, noch mehr Salz und Liquid Smoke ergänzen.
  • In einem luftdicht verschlossenen Gefäss mindestens eine Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Am nächsten Tag eventuell noch einmal abschmecken, noch einen Tag ziehen lassen.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Die längs in Scheiben geschnittenen Möhren sollten gerne etwas unregelmäßig sein, kurze Stücke können ruhig mit den Fingern auseinandergezogen werden (den Möhrenkern vom Rest trennen) und mit mariniert werden. Echter Lachs ist auch nicht ordentlich.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren