Kurzinfo

schnell, einfach UND vegan

Zutaten

gek. Kartoffeln
Creme Vega
Cornichons
Tomaten
Zwiebeln
eingel. Knoblauch in Öl
Olivenöl
Pfeffer, Salz
Passive Zeit: 15 Minuten
Aktive Zeit: 20 Minuten
Art der Speise: Buffet-Salat
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Der vegane Kartoffelsalat hat eine übersichtliche Zutatenliste und ist in Rekordzeit zubereitet. Nur durchziehen sollte er dringend, um richtig gut zu schmecken. Wir haben ihn also am Vortag zubereitet, bevor er mit auf die Schulfeier kommen durfte.

Achtung: Die gesamte Flüssigkeit der Tomaten und Gürkchen aus dem Glas wird verwendet! Der Kartoffelsalat zieht nämlich schön an, wenn er gekühlt ruht.

Rezepte für Gruppen müssen preiswert, schnell und einfach sein und entweder komplett exotisch oder nicht allzu ausgefallen schmecken. Weil ich Mayonnaise nicht gern mag und einen veganen Kartoffelsalat machen wollte, bin ich bei “Creme Vega” gelandet, einem soja-fermentierten Produkt von Dr Oetker.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Kartoffeln schälen, kochen, noch warm in Scheibchen schneiden
  • Cornichons in Scheiben schneiden, Gurkenwasser verwahren
  • Tomaten fein würfeln, Flüssigkeit ebenfalls auffangen
  • Zwiebeln und Knofi anbräunen, mit Creme Vega vermengen
  • Würzen, salzen, Dressing zum Salat geben, diesen kaltstellen.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und kochen und noch warm in Scheibchen schneiden.

Während sie kochen, die Cornichons abgießen und von den Senfkörnern befreien - das “Gurkenwasser” auffangen und verwahren, nur die Gürkchen reinigen und in feine Scheibchen schneiden.

Die Tomaten fein würfeln, ebenfalls darauf achten, die ganze Flüssigkeit mit aufzufangen.

Veganes Dressing für Salate

Die in Öl eingelegten Knoblauchstückchen zusammen mit dem Olivenöl und den fein gehackten Zwiebeln in einer Pfanne erwärmen, bis die Zwiebelchen glasig werden und die ersten braune Stellen bekommen. Den Inhalt der beiden Creme Vega Töpfe unterrühren, er wird sofort flüssig.

Reichlich salzen, gut pfeffern.

Dann in einer großen Schüssel immer abwechselnd eine Schicht Kartoffeln, ein paar Gurken und Tomaten und ein paar Löffel Dressing schichten, bis sich alle Zutaten im Topf befinden. Mit zwei großen Löffeln umheben, bis alles gleichmäßig verteilt ist und mit einem Deckel (oder Folie) zum Durchziehen in den Kühlschrank damit.

Veganer Kartoffelsalat : Was noch?

Der Kartoffelsalat nach diesem Rezept passt auf jedes Buffet und niemand wird darüber nachdenken, ob er vegan, vegetarisch oder “verhaltensunauffällig” ist. So sollte vegane Küche auch sein: Selbstverständlich lecker, ohne den “ohje vegan”-Reflex oder Erklärungsbedarf auszulösen.

Die Variante für vegetarischen Kartoffelsalat: Einfach standardmäßig Creme Fraiche nehmen.

Guten Appetit! Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr berichtet, wie dieser vegane Kartoffelsalat euch geschmeckt hat.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren