Hol dir unser neues Kochbuch: Rosenkohl rockt - jetzt bei Amazon

Zutaten

Margarine
Puderzucker
Mehl
Speisestärke
Tütchen Backpulver
Sojamehl
Zimt
Kardamon
Tütchen Vanillezucker
Salz
Passive Zeit: 30 Minuten
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Plätzchen
Küche: deutsch
Ergibt ca 60
vegan
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Wir wollten Plätzchen ausstechen, aber in der Küche lagen die Sugar Skulls und so haben wir diese ausprobiert. Einfach nette vegane Spekulatius ausstechen war kein Problem. Wie man auf den Fotos sehen kann, konnten wir sogar ein komplexes Zahnrad in Spekulatius backen - nur die blumigen filigranen Details der Skulls gingen leider wie bereits beim Lebkuchen verloren.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Mehl, Sojamehl und Stärke und Backpulver vermengen
  • Puderzucker und alle Gewürze gründlich vermischen
  • Die weiche Margarine einkneten.
  • Teig zu klebrig? Mehr Mehl. Zu trocken? Etwas Wasser
  • Teigbatzen mit Folie umwickeln und 1-2 Stunden kalt stellen
  • Hauchdünn ausrollen und schöne Formen ausstechen
  • Auf Backpapier bei 180 Grad Ober-Unterhitze leicht golden backen, ca 10-12 Minuten

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Vegane Spekulatius: Was noch?

Diese Plätzchen werden besser, wenn man sie dünn aussticht. Sie gehen leicht auf, sind für Relief- und Detailausstecher nicht geeignet, aber eine wunderbare Unterlage für alle Zuckerplätzchen, die Kinder sich gerne dekorieren möchten.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.