Zutaten

gek. Kartoffeln
Kokosraspeln
Puderzucker
Pitaya Pulver
Prise Salz
Passive Zeit: 15 Minuten
Aktive Zeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochmethode: Rohkost
Art der Speise: Pralinen
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 36
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Ohne künstliche Lebensmittelfarben: Wir haben die getrocknete Drachenfrucht genommen, die bereits die Gugelhupfe pink gefärbt hat.

Das Pitaya Pulver gibt es bei Amazon (Affiliate-Link), sonst habe ich es noch nirgends gefunden. Es reicht für sehr viele Rezepte, so lange die Zubereitung “Rohkost” ist. Gebackenen Teig damit einfärben hat nicht funktioniert, Puderzucker und Pralinen herrlich pink machen schon.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Alle Zutaten werden mit Hilfe der Küchenmaschine in einen Brei verwandelt.
  • Kugeln von ca 3 cm Durchmesser formen, in Kokosraspeln wälzen.
  • Ein paar Stunden kalt stellen, halten im Kühlschrank 3-4 Tage.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Der “Teig” lässt sich gut verarbeiten, mit diesem Mix könnte man auch kleine Pralinen ausstechen oder halb so große Kugeln als Kuchendeko formen oder kleine und diese dann als Schicht oben auf einen Kokoskuchen setzen.

Statt Pitaya Pulver kann man auch Schokolade nehmen, das ist ebenso lecker - nur optisch nicht mehr so spektakulär 😊


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.