Zutaten

Süßkartoffeln
Knoblauch in Chili-Öl
Salz
Chili
Kirschtomaten
Physalis
Passive Zeit: 10 Minuten
Aktive Zeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochmethode: braten
Art der Speise: Vorspeise
vegan
Küche: Freestyle vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Manchmal möchte man einfach eine hübsche Kleinigkeit vorab servieren - das geht bestimmt nicht nur mir so. Meine Gäste mochten diesen mini Mix sehr. Das “Gericht” lässt sich gut vorbereiten und ist ein netter kleiner Appetizer.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Bunte Cocktailtomaten waschen und halbieren.
  • Physalis waschen und ggf. putzen. Pro Person eine in der Blatthülse lassen.
  • Die Süßkartoffeln schälen und in einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Mit eingelegtem Knoblauch in Chili-Öl kurz an- und durchbraten.
  • Pro Person zwei bis drei Scheiben, zwei bis drei Physalis, zwei bis drei halbierte Tomaten.
  • Kein Dressing erforderlich. Pfeffer, Salz und Balsamico anbieten 😊

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Diese kleine Vorspeise schmeckt auch kalt und wird auch von Kindern gut gefunden, wie ich daran feststellen durfte, dass die bereitgestellten Tellerchen sich unerwartet leerten und nachgefüllt werden mussten.

Frittierte Süßkartoffelscheiben mit Physalis: Was noch?

In Chili eingelegter Knoblauch ist eine sehr praktische Angelegenheit, ich zerkleinere den auch gar nicht mehr zusätzlich oder giesse das Öl ab, sondern verwende ihn einfach so,


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren