Hol dir unser neues Kochbuch: Rosenkohl rockt - jetzt bei Amazon

Zutaten

Mehl
brauner Zucker
neutrales Öl
Pflanzenmilch
Vanilleextrakt
Backpulver
Salz
entweder
Backkakao
vegane dunkle Schoko
extra Pflanzenmilch
oder
Mandelsplitter
weiße Schokolade
Aktive Zeit: 10 Minuten
Passive Zeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Plätzchen
vegan
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Achtung: Die Kekse sind entweder schwarz oder weiß - wir haben das Rezept verdoppelt und beide Sorten gemacht, um ein paar zweifarbige zu erzeugen.

Das sieht toll aus, aber man muss sie dann schon als Ball etwas ineinanderrollen, damit beide “Farben” zusammenpappen.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Mehl, Backpulver und Salz vermengen und beiseite stellen.
  • Pflanzenmilch, Öl, Zucker und Vanilleextrakt mit dem Handmixer vermengen.
  • Sobald sie gut vermischt sind, esslöffelweise den Mehlmix zugeben.
  • Die Schokolade grob hacken und unterheben. Bei der weißen Variante auch die Mandeln - bei der dunklen den Kakao und extra Pflanzenmilch.
  • So lange, bis alles Mehl untergerührt wurde und der Teig in schweren Stücken am Mixer hängt.
  • 12-15 Minuten im bei 180 Grad Umluft vorgeheizten Backofen backen.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Bei 180 Grad Umluft 8 bis 12 Minuten backen - je nachdem, wie soft sie innen bleiben sollen.

Wieder ein Rezept der Sorte “erst alle trockenen Zutaten vermengen, dann alle feuchten, anschließend beides ineinanderkippen”.

Ich mag das ja, weiß aber auch: Bei Rezepten mit Öl statt Butter oder Margarine sollte man das Rühren und Mixen eher kurz halten, sonst werden die Muffins, Kekse oder Kuchen trocken oder zäh.

Bei den Schoko-Quickies kann nicht viel schiefgehen, der Teig tropft schwer vom Löffel und kann dann mit dem Eisportionierer abgeteilt werden.

Wer mag, kann die Quickies noch vorsichtig etwas platt klopfen, sobald sie auf dem Backblech liegen, dann werden es klassische “Cookies”. Wir mögen lieber die Schokohäufchen mit den hübschen Cookie-Rissen und dunkelmürbem Kern, die ihr auf den Fotos sehen könnt.

Schnelle Schoko-Kekse schwarz oder weiß: Was noch?

Schnelle Schoko-Kekse


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.