Zutaten

Rosenkohl blanchiert
Gemüsebrühe
Mandeln
Olivenöl
dunkler Balsamico
Pfeffer, Salz
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Art der Speise: Salat
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 4
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Wie bei so ziemlich allen unseren Rosenkohl-Rezepten gehen wir von geputztem und blanchiertem Rosenkohl aus.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die Walnüsser oder blanchierte Mandeln in einer Pfanne kurz ohne Öl knackig rösten. Darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden.
  • Etwas abkühlen lassen, grob hacken und beiseite stellen. Den Fetakäse sein würfeln und ebenfalls verwahren.
  • Rosenkohlröschen etwa 10 min in Gemüsebrühe dünsten.
  • Die abgekühlten Rosenköhlchen halbieren und in heißem Öl anbraten.
  • Mit dem Öl, Balsamico, Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben, Nüsse und Feta unterheben, sofort servieren.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Der Rosenkohlsalat ist tatsächlich so schnell zubereitet. Zwar schmeckt er warm am besten, aber alle Einzelteile lassen sich ja prima vorbereiten: Nüsse rösten, Rosenkohl blanchieren und etwas vorkochen - dann geht das Zubereiten selbst ganz fix.

Rosenkohlsalat: Was noch?

Wir finden: Rosenkohl rockt 😊 und freuen uns wie vegane Schnitzelchen, wenn ihr uns eure liebsten Rezepte für Rosenkohlsalat und Co verratet.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren