Zutaten

Rosenkohl blanchiert
Paniermehl
Öl
Chili-Salz
Passive Zeit: 10 Minuten
Aktive Zeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochmethode: garen
Art der Speise: Beilage
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 4
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Es ist kein Zufall, dass so viele Rezepte in diesem Foodblog so schnell zusammenzuwerfen sind - aber die Hauptsache ist ja, sie sind köstlich und nicht alles ist ungesund. So wie, wieder einmal, eine Rosenkohl-Rezeptvariante.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Der blanchierte Rosenkohl wird halbiert oder geviertelt.
  • Mit etwas Wasser, Brühe, Pflanzenmilch oder einem Ei wird er feucht genug
  • Angefeuchtet lässt er sich in Paniermehl prima wälzen. Mit Chili-Salz würzen.
  • In heißem Öl werden die panierten Rosenköhlchen ausgebraten.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Rosenkohl wird in unserem Haushalt erst geputzt und dann für fünf bis sieben Minuten in kochendes Salzwasser geworfen, anschließend in Eiswasser abgekühlt. Dann sitzt der blanchiere Rosenkohl und wartet darauf, ein Rezept zugewiesen zu bekommen: Es werden mehr, denn Rosenkohl rockt.

Rosenkohl paniert: Was noch?

Im Veganerforum fand auch jemand, man könne einfach Paniermehl in die Pfanne werfen und den Rosenkohl dazu. Ich mag es aber viel lieber, wenn die Panade nicht nur irgendwo herumklebt, sondern die Schnittfläche von paniertem Rosenkohl auch wirklich paniert ist.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren