Hafer-Roggen-Brot Rezept - veganes Toastbrot bzw. Brot selbst backen

Zutaten

Roggenmehl grob
grobe Haferflocken
feine Haferflocken
Backpulver
Salz
Hafermilch
Rübensirup
neutrales Öl
Passive Zeit: 60 Minuten
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 75 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Brot
Küche: deutsch
Ergibt 10
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Das Ergebnis ist ein fluffiges weiches Brot, von der Konsistenz her die Mitte zwischen Toast und Kuchen, durch den Rübensirup golden gefärbt.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Kastenform fetten oder mit Backpapier auslegen.
  • In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten vermengen bis auf 3 EL grobe Haferflocken, mit denen wird das Brot bestreut.
  • Dafür einen Löffel nutzen und einen Quirl - auch für die nächsten Schritte keinen schnellen elektrischen Mixer nehmen:
  • In einer weiteren Schüssel die Hafermilch abmessen, dann sehr gründlich mit dem Rübensirup und dem Öl vermengen
  • Die feuchten Zutaten vorsichtig in die trockenen gießen und ebenso vorsichtig vermengen, bis sich alles Mehl aufgelöst hat.
  • Den Teig in die Backform umfüllen und mit den zurückgelegten groben Haferflocken bestreuen.
  • 45-60 Minuten backen: Bis es hoch ist sich vom Rand der Form zu lösen beginnt, bei uns waren es mal 53 Minuten und mal 65.
  • Nach 20 bis 25 Minuten den Ofen öffnen und das Brot längs einschneiden (wir hatten es versäumt)
  • Der Zahnstocher-Test funktioniert auch hier. Etwas auskühlen lassen und dann vorsichtig aus dem Papier holen.
  • Schmeckt ganz frisch großartig, schmeckt aber auch richtig gut am nächsten Tag.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Der größte Vorteil an diesem superschnellen Brot ist, dass man es zusammenrühren und sofort backen kann.

Roggenbrot ohne Hefe: Was noch?

In dem Rezept, auf dem ich lose aufgesetzt und dann meine eigene Variante von Hafer-Dinkel-Brot und auch dieses Roggenbrot entwickelt habe, wird Honig und Essig genommen, damit das Brot ein bisschen Farbe und mehr Aroma bekommt.

Da ich aber gerne eine vegane Variante wollte und auch keinen Apfelessig da hatte (und noch ein paar andere Dinge geändert habe), verwenden wir Rübensirup stattdessen. Ohne ist das Brot vermutlich ein heller Toast.

Roggenbrot ohne Hefe


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.