Rezept Rheinischer Kartoffelsalat klasssisch mit Brühe, Essig und Öl (vegan)

Zutaten

schöne Kartoffeln
rote Zwiebeln
gutes Olivenöl
heller Balsamico
gute Gemüsebrühe
Pfeffer, Salz
Passive Zeit: 120 Minuten
Aktive Zeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 150 Minuten
Kochmethode: kochen
Art der Speise: Salat
Küche: Rheinland Deutschland
Ergibt 8
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Der typisch Rheinische Kartoffelsalat in Essig und Öl hat mich seit unserem Kennenlernen entzückt. Eine Kollegin bot an, einen tollen Kartoffelsalat mitzubringen und als ich die Schüssel öffnete, fand ich gar nicht die erwarteten Fleischwurstbrocken in Majo an Erbsen und Möhren in Kartoffelscheiben - sondern fest kochende, köstliche Bio-Kartoffeln in Essig und Öl mit einer guten Brühe.

Man kann auch noch Kräuter hinzufügen, manche Menschen lieben Gürkchen in ihrem Rheinischen Kartoffelsalat, aber ich bin nie wieder von der “Rheinischen Lehre” abgewichen 😊 ich liebe ihn genau so. Mit fest kochenden Kartoffeln, obwohl er mit allen Sorten funktioniert.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die Kartoffeln ganz sauber schrubben, wenn sie jung sind und mit Schale gegessen werden.
  • Oder sie schälen und so halbieren oder schneiden, dass die Stücke etwa vergleichbar groß sind
  • Während die Kartoffeln in Salzwasser gegart werden, die Zwiebeln in hauchfeine Scheibchen schneiden.
  • Sind die Kartoffeln durchgegart, werden sie so heiß wie möglich in feine Scheiben geschnitten und sofort in eine Schüssel geschichtet.
  • Eine Schicht Kartoffelscheiben, eine Schicht Zwiebelchen, wieder eine Kartoffeln, dann drei Schuss Essig, ein Schuss Öl, die nächste Schicht.
  • Vorsichtig mit Brühe aufgießen, bis die Kartoffeln zu 2/3 schwimmen.
  • Pfeffern, salzen, ein paar Stunden durchziehen lassen.
  • Vorsichtig umschichten und noch mal abschmecken und ggf. nachsalzen vor dem Servieren.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Kartoffeln kochen,noch warm in Scheiben schneiden und abwechselnd mit den feingeschnittenen Zwiebeln in eine große Schüssel schichten, erst mit einem Schuss Essig und zwei Schuss Öl und dann mit der Brühe übergiessen.

Salzen. Pfeffern. Mindestens 3 Stunden ziehen lassen, besser acht.

Rheinischer Kartoffelsalat: Was noch?

Rheinischer Kartoffelsalat


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.