Hol dir unser neues Kochbuch: Rosenkohl rockt - jetzt bei Amazon

Zutaten

gezuckerte Kokoskondensmilch
vegane Schlagsahne
Zitronensaft
Passive Zeit: 360 Minuten
Aktive Zeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 370 Minuten
Kochmethode: frieren
Art der Speise: Dessert
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 8
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Wenn man Eis mit gezuckerter Kondensmilch macht, braucht man keine Eismaschine, die regelmäßig die Eiskristalle aufbricht - denn es wird nicht hart durchfrieren.

Daher kann man veganes Zitronenreis mit gezuckerter Kokoskondensmilch auch in großen Eiswürfelformen oder Silikon-Muffinförmchen machen.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die vegane Schlagsahne wird leicht aufgeschlagen, bis sie cremig wird und man die Spuren sieht, die der Quirl zieht.
  • Dann die Kokoskondensmilch unterrühren, bis alles gründlich vermischt ist.
  • Zitronensaft hinzufügen - Achtung, die Mengenangabe ist ein “bis” 200 Milliliter - es muss dir schmecken und nicht zu süß oder sauer sein.
  • Das Eis wird nicht kristallisieren und muss nicht umgerührt werden, es kann also in Formen beliebiger Größe umgefüllt werden.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Die Portionen sind klein, weil es ein mächtig sahniges köstliches Eis ist und man wahrscheinlich keine große Schüssel voll weglöffeln möchte.

Veganes Zitroneneis: Was noch?

veganes Zitroneneis mit gezuckerter Kondensmilch


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.