Zutaten

Blätterteig
vegane Schlagsahne
Kokoskondensmilch
Mango-Püree
Sahnesteif
Vanillearoma
Passive Zeit: 480 Minuten
Aktive Zeit: 60 Minuten
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Dessert
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 12
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Weil die Frage immer kommt: Vegane gezuckerte Kondensmilch kann man selbst machen oder Kokoskondensmilch kaufen. Wir nehmen Nature’s Charm 4742 Kokosnussmilch, eingedickt und gesüßt

*

Diese vegane Eistorte ist ein Experiment, das wir noch verfeinern werden: Ich kam auf die Idee mit den Blätterteigstangen und sah dann später, dass die Mango-Sahne nicht wie bei einem Tiramisu geschichtet werden muss, sondern dass die Hälfte der Creme zwischen den Schichten es auch getan hätte.

Das hätte nicht besser geschmeckt, aber mehr geknuspert und besser auf Fotos ausgesehen 😊 Wir holen das also irgendwann mal nach. Noch aber sind viele Portionen Eistorte im Kühlschrank, denn dieses Rezept ergibt je nach Portionsgröße 8 bis 12 köstliche Scheiben.

*

Die Fragen “WAS IST DAS?” und “Oha, wie lange hat denn das gedauert, es zu machen?” wechselten sich ab, als ich die Fotos der veganen Mango-Eistorte in meine Stories stellte.

DAS ist kein Insektenhotel 😊 sondern eine vegane Eistorte, die enger geschichtet hätte werden müssen - und es hat gar nicht lange gedauert. Es erforderte nur ein auf dem Kopf stehendes “Mindset”, nämlich die Überlegung, ob man Eistorte nicht auch knuspern lassen kann ohne diese grausligen fettigschokoladigen Billigschichten mancher Sorten, die ich hier nicht nennen will.

Man kann, und es geht schnell.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Portion wird zwei Backbleche mit Stangen füllen und muss 12 bis 15 Minuten gebacken werden.
  • Das erste Backblech also mit Backpapier auslegen und für das zweite das Papier vom Teig nehmen.
  • Mit einem Pizzaroller den Teig in schmale Streifen schneiden, siehe auch unten den Tipp* dazu.
  • Die Blätterteigstangen mit Abstand aufs Papier legen, backen und auskühlen lassen.
  • Die Schlagsahne mindestens so lange kräftig aufschlagen, bis sie anfängt, cremig zu werden.
  • Wer mag, verwendet hier Sahnesteif und mischt noch Vanillearoma mit in die Sahnecreme.
  • Ein paar Esslöffel (ein “Schnapsgläschen” voll) Mangopüree abnehmen und zur Seite stellen.
  • Zuerst die gezuckerte Kondensmilch, dann das Mango-Püree mit in die Sahne geben und verrühren.
  • Die Backform mit Frischhaltefolie oder Backpapier auslegen, damit sich die Eistorte gut löst.
  • Das separate Mango-Püree auf den Boden kleckern und mit einem Löffel gleichmäßig verteilen.
  • Vorsichtig einige Löffel Mango-Sahne darauf verteilen und dann eine Schicht Blätterteigstangen.
  • Nun immer abwechselnd Mango-Sahne und Blätterteigstangen in die Form schichten, bis sie voll ist.
  • Oder bis der Blätterteig endet. Die oberste Schicht wird später die unterste sein, daher Creme.
  • Die vegane Mango-Eistorte ins Gefrierfach stellen über Nacht oder mindestens 5 bis 6 Stunden.
  • Die Eistorte lässt sich halbwegs mühelos mit einem gro0en Messer teilen und ist soft schmelzig.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Tipp*: Da ich von Anfang an wusste, dass ich die Eistorte in eine Backform schichten wollte, habe ich aufgepasst, dass die Stangen nicht zu lang dafür wurden und sie schon vorm Backen eingekürzt (die kleinen Stückchen sind ein köstlicher Snack zusätzlich).

Grüße ais der Küche

Mango-Eistorte mit Blätterteig: Was noch?

vegane Eistorte Mango-Sahne


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.