Zutaten

grüne Bohnen
gehackte Tomaten
Zwiebeln
Olivenöl
Salz
Zucker
Passive Zeit: 15 Minuten
Kochmethode: kochen
Art der Speise: Party- und Beilagensalat
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Welcher Salat fürs Buffet, wenn er gut vorzubereiten und vegan sein soll?

Schnell, köstlich, alle Zutaten kann man aufwandfrei immer im Haus haben und der Salat ist obendrein vegan: Dieser Bohnensalat kann alles, was ein Partysalat können sollte. Im türkischen Original heißt er »Zeytinyağlı Taze Fasulye« (hoffe ich, mein Türkisch ist quasi nichtvorhanden leider).

Ergibt eine mittelgrosse Schüssel oder 8-10 Beilagenportionen. Wir haben eine große Dose grüne Bohnen und eine Dose Tomate in Stückchen genommen, jeweils ca. 400-450 Gramm. Dazu kam dann noch etwas Wasser (200ml circa), damit auch genügend leckere Sauce entsteht und das Gericht nicht am Pfannenboden festpappt.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Zwiebeln fein würfeln
  • Öl erhitzen und Zwiebeln leicht bräunen
  • Tomaten mit in die Pfanne geben
  • Hitze auf mittel stellen und da lassen
  • Nach 3 Minuten die abgetropften Bohnen hinzufügen
  • 3 große Prisen Salz, 3 TL Zucker
  • 10 Minuten köcheln lassen
  • kaltstellen, durchziehen lassen

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Die Zwiebeln klein schneiden, in dem Öl dünsten, die Platte auf “3” stehen lassen - die ganze Zeit auf mindestens zweithöchster Stufe. Wenn die Zwiebeln ganz leicht bräunlich sind, die Tomaten dazugeben - eine Dose ohne die Flüssigkeit und eine Dose mit der “Sosse”. Mit einer Gabel die Tomaten zerteilen bis sie zerfallen, umrühren und aufkochen lassen.

Drei Minuten kochen lassen, in der Zwischenzeit die Bohnen abgiessen. Dann die Bohnen unterrühren. In die Masse drei grosse Prisen Salz und drei Stücke Würfelzucker geben bzw. drei Teelöffel Zucker.

Ein paar Minuten alles zusammen kochen, so 8 bis 10 Minuten, dann die Platte ausdrehen und die Gemüsespeise auf dem Herd erkalten lassen. die kalte Speise umrühren und ab in den Kühlschrank. Mindestens einen, besser zwei Tage ziehen lassen.

Türkischer Bohnensalat: Was noch?

Dieser einfache und schnelle, dabei auch noch preiswerte Salat kann mit geröstetem Weißbrot ergänzt werden, mit Chili verfeinert und »notfalls« auch warm frisch gegessen werden, schmeckt aber definitiv am besten durchgezogen und noch einmal abgeschmeckt.

Auf die Edelvariante bzw. eine schicke Einzelportion kannst du geröstete Pinienkerne legen, aber eigentlich funktioniert der Bohnensalat alleinstehend auch sehr gut.

Er ist ein perfektes Sommergericht, passt aber zu jeder Grillparty ebenso wie als Beilage. Türkischer Bohnensalat ist preiswert und mit nur wenig Aufwand herzustellen, er ist super zu transportieren und schmeckt klasse 😊

P.S. Das war jetzt die einfache und schnelle Variante. Dass man Tomaten auch überbrühen und Bohnen mit der Hand schälen kann, ist sicher allen tugendhaften Hausfrauen bewusst 😊

Guten Appetit!


Dieses Rezept bewerten:


Kommentare

  • Avatar
    Katja
    23.12.2019 um 07:10 Uhr

    Ich liebe diesen Salat und bereite ihn oft zu im Sommer. Schmeckt warm und kalt. Es geht auch mit frischen Bohnen (am besten die breiten, flachen) und Tomaten. Ich werfe alles zusammen in den Schnellkochtopf. Das hat mir meine türkische Schwiegermutter gezeigt. Ohne andünsten. Zwiebeln, Bohnen,Tomaten, Gewürze. Einfach rein, reichlich Olivenöl und ein bisschen Flüssigkeit, falls die Tomaten nicht sehr saftig sind. Danach nur noch abschmecken.

    Antworten

    • Avatar
      Melody
      07.01.2020 um 07:34 Uhr
      Das stimmt, liebe Katja, frisch geht es auch ganz schnell :-) und ist so lecker! wir hatten mal eine ganze Rezept "superquickies" für Kochanfänger (im vorherigen Blog), daher stammen die meisten der Rezepte mit solchen Abkürzungen.

      Antworten


    Kommentieren