Zutaten

Schwarzaugenbohnen
Tofu natur
Paprika
Paprika
Zwiebeln
Tomatenmark
Knoblauch in Chili-Öl
Olivenöl
heller Essig
Agavendicksaft oder 2 EL Zucker
Gemüsebrühe gekocht
Wasser
Salz
geräucherte Paprika
Grillwürze, Fleischgewürz
Passive Zeit: 60 Minuten
Aktive Zeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 90 Minuten
Kochmethode: Herd
Art der Speise: Eintopf
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 8
vegan
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Fun Fact: Black Eyed Peas sind keine Erbsen. Es sind gefleckte Augenbohnen, Kuhbohnen, Fleckbohnen oder eben auch Schwarzaugenbohnen.

Ein Rezept unserer Reihe “Mahlzeiten mit besonders viel Protein”. Wer sich vegan ernährt, kennt die Herausforderung, ausreichend Proteine in der Tagesplanung unterzubekommen. Wer bei diesem Schwarzaugenbohnen-Eintopf noch eins drauflegen will, mischt kurz vor dem Servieren noch eine Dose geröstete und gesalzene Erdnüsse unter - dann ist er definitiv partytauglich.

Wie alle Eintöpfe schmeckt auch dieser winterliche Suppentopf mit Bohnen am besten, wenn er mindestens einmal ganz erkalten durfte und noch einmal aufgewärmt wird. Deshalb ist er auch ein wunderbares Gericht zum Vorkochen.

Zusatzinfo:

Die Angabe von 350 Gramm Augenbohnen, Kuhbohnen oder Schwarzaugenbohnen bezieht sich auf trockene Hülsenfrüchte. Wer vorgeweichte aus der Dose oder dem Kondenspack kauft, muss mit 750 bis 800 Gramm gefleckten Bohnen rechnen für diese Portionsgröße. Wie immer kommt es bei einem Bohnentopf auf ein paar Gramm nicht an.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Du brauchst eine Edelstahlpfanne und einen Holzlöffel.
  • Die trockenen Bohnen werden den Angaben auf der Packung entsprechend oder für acht STunden eingeweicht.
  • Bohnen aus der Konserve oder dem Tütenpack werden kurz abgespült.
  • Zunächst bitte den Tofu, beide Sorten Paprika und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
  • Das Tomatenmark und die Gewürze bereitstellen, die Brühe zubereiten.
  • Olivenöl, Knoblauch, Salz, Räucherpaprika können alle mit dem Tomatenmark in ein Gefäss.
  • (Der Essig und der Agavendicksaft nicht!)
  • Die Pfanne auf höchste Temperatur erhiten und ohne Öl die Paprika kurz schmurgeln.
  • Sobald der Pfannenboden dunkle und schwarze Röststellen bekommt, den Tofu und die Zwiebeln ergänzen.
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz auf höchster Stufe köcheln lassen.
  • Das Tomatenmark und alle anderen Zutaten außer Bohnen, Essig und Süße zugeben.
  • Dieser Schritt ist dafür gedacht, dem Tofu mehr Aroma und Geschmack zu geben.
  • Daher wird der Mix einmal kurz aufgekocht und dann noch etwas Wasser nachgegossen.
  • 25 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, ab und zu umrühren.
  • Beim Abschmecken sollte es zu stark gewürzt schmecken - die Bohnen kommen ja noch!
  • Nach den 25 Minuten die Bohnen hinzufügen und einmal brodelnd aufkochen.
  • Essig und Agavendicksaft ergänzen, eventuell noch etwas Wasser nachgießen.
  • Die Bohnen und Tofuwürfelchen sollten noch etwas unter Sosse sein.
  • Auf niedriger Temperatur 30 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Durch das Feinwürfeln des Tofus und den Mix aus angeröstetem Gemüse und Gewürzen gelangt mehr Geschmack in den Tofu. Durch das Köcheln im Sud wird er mürbe und würzig und verliert den typischen Nachgeschmack, der so viele vom Tofu-Essen abhält.

Bonus:

Der gut gewürzte Bohnentopf taugt auch als heiße oder kalte Vorspeise und sieht in kleinen Gläschen sehr hübsch aus.

Grüße ais der Küche

Black Eyed Peas Pot: Winterlicher Schwarzaugenbohnen-Eintopf: Was noch?

Kuhbohnen Eintopf


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.