Zutaten

Pasta (Trockengewicht)
gefrorene Erbsen
frisches Basilikum, gehackt
frische Petersilie, gehackt
Zwiebel
Sauce
Gemüsebrühe
Blumenkohl ca 800 Gramm
weiße Bohnen 400 Gramm
Knoblauchzehen
Olivenöl
Zwiebeln
Hefeflocken
weißer Essig
Chiliflocken
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Eine fettarme und vegane Variante von Pasta Alfredo, das sonst mit einer schmelzenden Sauce aus Butter und Parmesan gekocht wird. Dieses ist nur angelehnt, was aber daran liegt, dass wir jetzt mehr Protein und weniger Sahne und Fett im Essen wollten und daher diese leichtere Variante gekocht haben.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Schneide den Blumenkohl in mittelgroße Stücke.
  • Dämpfe nun den Blumenkohl, bis er weich ist, ca. 8 Minuten.
  • Abgießen und beiseite stellen.

Für die Sauce:

  • den Knoblauch hacken und die Zwiebel würfeln.
  • Einen großen Topf mit Wasser auf dem Herd zum Kochen bringen.
  • Sobald das Wasser kocht, die Nudeln hineingeben
  • 12-15 Minuten kochen, bis sie al-dente (mit Biss) sind.
  • In einer Pfanne die Hälfte der Zwiebeln mit 1 Teelöffel Olivenöl anbraten
  • 5 Minuten lang anbraten, bis sie karamellisiert sind.
  • Dann den Knoblauch hinzugeben und weitere 30 Sekunden sautieren.
  • Nimm jetzt die Pfanne vom Herd.
  • Die weißen Bohnen abgießen und abspülen.
  • Zusammen mit Brühe, Blumenkohl, Knoblauch und Zwiebeln, Hefe, Zitronensaft, Chiliflocken und Weißweinessig sowie Salz und Pfeffer in einen Hochleistungsmixer geben.
  • Pürieren, bis alles glatt ist.
  • Soße in einen Topf geben und erhitzen auf niedriger Stufe, bis sie durchgewärmt ist.

Für die Erbsen:

  • Brate nun die restliche Hälfte der Zwiebeln und Erbsen in einer Pfanne 3-5 Minuten an, bis die Zwiebeln weich geworden sind.
  • Die Nudeln in eine Schüssel geben, mit der Alfredo-Sauce übergießen und zuletzt mit den sautierten Zwiebeln, Erbsen und frischen Kräutern garnieren. Sofort servieren.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Grüße ais der Küche

Pasta Alfredo vegan und leicht: Was noch?

vegane Pasta


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.