Zutaten

Olivenöl
Zwiebel
Knoblauch in Chili-Öl
gehackte Tomaten
Kichererbsen
Kidneybohnen
Möhren
Sellerie
Tomatenmark
Gemüsebrühe
Lorbeerblatt
Basilikum gefroren oder trocken
Oregano
Agavendicksaft
gehackter Grünkohl
gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer
Pasta
Passive Zeit: 20 Minuten
Aktive Zeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Kochmethode: kochen
Art der Speise: Eintopf
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 8
vegan
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Passt Rosenkohl zu Minestrone? Das war die große Frage, die wir mit glänzenden Augen und erwartungsvoll geschwenkten Löffeln nur bejahen können: Und wie das passt!

Rosenkohl rockt, auch in unserer Rosenkohl-Minestrone mit tonnenweise anderem Gemüse und reichlich Protein.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die gehackten Tomaten abgießen bzw. abtropfen lassen, die Flüssigkeit verwahren.
  • Zwiebel, Möhren und Sellerie putzen und kleinschneiden.
  • In einem Teelöffel Olivenöl die fein gehackten Zwiebeln anbräunen.
  • Die gehackten Tomaten hinzufügen und auf höchster Stufe 3 bis 4 Minuten anschmoren.
  • Wenn die Flüssigkeit verdampft ist und die Tomaten am Topfboden festpappen, mit dem Tomatenwasser ablöschen.
  • Mit einem Holzlöffel lösen, was sich am Boden angesetzt hat: Es trägt zum Aroma bei.
  • Möhren, Sellerie, Knoblauch und Tomatenmark hinzufügen und weitere 2 Minuten erhitzen.
  • Mit der Gemüsebrühe aufgießen. Kichererbsen und Kidneybohnen abspülen und hinzufügen.
  • Lorbeerblatt, Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer, Zucker und Pasta hinzufügen.
  • Einmal kurz aufkochen lassen. Für 15 Minuten auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen.
  • Den Kohl hinzufügen, die Petersilie auch. Weitere zwei bis drei Minuten kochen.
  • Sollte die Minestrone zu dickflüssig sein, weitere Gemüsebrühe ergänzen.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Grüße ais der Küche

Rosenkohl-Minestrone : Was noch?

Rosenkohl-Minestrone vegan


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.