Zutaten

Mehl
Honig
Zucker
Butter
Eier
Backkakao
Zimt
Tüte Lebkuchengewürz
Prisen Muskat
Salz
Pottasche
Wasser
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 12 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Gebäck
Ergibt 36
vegetarisch
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Achtung - das ist eine große Portion für sechs bis sieben Bleche! Der Teig muss 48 Stunden kalt auf dem Balkon oder im Kühlschrank ruhen und dann nach dem Erwärmen auf Zimmertemperatur nochmals gründlich durchgeknetet werden - diese Vorlaufzeit muss man also einplanen. Dafür kann man den »restlichen« Teig getrost wieder im Kühlschrank lagern, wenn man die Hälfte später backen will.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die trockenen Zutaten vermengen
  • Die Butter schmelzen und die feuchten Zutaten vermischen
  • Die weichen in die trockenen Bestandteile mischen und gut verkneten
  • Kalt stellen über Nacht (oder über zwei, drei Wochen, kein Problem)
  • Backen bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Zucker, Butter und Honig vorsichtig auf mittlerer Temperatur zusammen in einem Kochtopf erwärmen, bis sich der Honig und die Butter mit aufgelöst haben. Etwas abkühlen lassen, in dieser Zeit Wasser und Pottasche vorsichtig miteinander verrühren.

Die restlichen Zutaten jetzt gründlich mit dem Mehl vermengen. Dann das Butter-Honig-Gemisch mit der angerührten Pottasche und der Mehlmischung verkneten, bis ein geschmeidiger dunkler und ziemlich weicher Batzen Lebkuchenteig entsteht.

Auch wenn sich das weiche Fließen des Teigklumpens fragwürig anfühlt: Bitte zu diesem Zeitpunkt kein Mehl zugeben! Das passt so.

Vor dem Backen, wenn der Teig sich wieder auf Zimmertemperatur erwärmt hat, werden selten noch zwei bis drei Handvoll Mehl durchgeknetet, aber jetzt muss der noch sehr weiche Teig zunächst einfach kühle Ruhe haben.

Den frisch gekneteten Teig also doppelt in Frischhaltefolie einwickeln und in einer zugedeckten Schüssel kühl ruhen lassen, beispielsweise auf dem Balkon oder in einem kühlen Keller.

Der Teig wird 5 mm dick ausgerollt und bei vorgeheizten ca. 170 Grad ca. 12-15 Minuten gebacken - er geht dick und “fluffig” auf, wie es sich für Lebkuchen gehört, ohne die Form zu verlieren. Die Plätzchen nicht zu dicht aneinander legen aufs Backpapier, erst mal zwei zur Probe backen.

Backen: Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad etwa zwölf bis fünfzehn Minuten backen.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren