Zutaten

Quark
weicher Grieß
Mehl
Vanillepuddingpulver
brauner Zucker
Eier
Prise Salz
Backpulver
Passive Zeit: 30 Minuten
Aktive Zeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Kochmethode: garen
Art der Speise: Dessert
Küche: Freestyle
Ergibt 8
vegan
Passive Zeit: Minuten
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Fettarme Quarkpfannkuchen mit wenig Zucker, diesmal mit dem Donut-Maker: Ergibt 8 Portionen, also ein volles Essen für vier.

Auch in der Pfanne, auch im Waffeleisen.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Alles kurz aber gründlich vermengen und stehen lassen für 30 Minuten.
  • Donutmaker oder Waffeleisen leicht einfetten und eine Portion zur Probe backen.
  • Mit einem Probe-Donut oder Pancake schauen, ob noch Flüssigkeit (Ei oder Milch) oder Festigkeit (Mehl) ergänzt werden müssen
  • Mit einem Klecks Marmelade oder Sahne oder Schmand oder Schokocreme servieren. Oder mit Zimt und Zucker.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Wir haben diesen Donut-Maker bzw. 3in1-Donut-, Cupcake- und Cakepop-Maker verwendet (Affiliate-Link).

Grüße ais der Küche

Mini-Donuts Quarkpfannkuchen: Was noch?

Ironischerweise brauchen wir immer öfter Rezepte für viele Eier, weil wir uns vor längerer Zeit mal die Mühe gemacht haben, “vertrauenswürdige” Eier von Hühnern aus einer guten Haltung aufzutreiben und mit der Biokiste zu bestellen.

Aber da wir immer veganer werden, haben wir kaum noch Rezepte, in denen Eier vorkommen. Also tut sich alle paar Wochen die Herausforderung auf, sechs Eier auf einen Schlag zu verbrauchen.

Diese Mini-Donuts oder Quarkpfannkuchen sind prima dafür.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.