Zutaten

Hokkaido
Süßkartoffel
Möhren
Zwiebeln
Öl
Gewürze
Passive Zeit: 30 Minuten
Aktive Zeit: 15 Minuten
Kochmethode: Ofengemüse
Art der Speise: Buffet
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Ofengemüse orange, das ist ein Mix aus Hokkaido-Süßkartoffel-Karotte zu gleichen Teilen, bei 180 bis 200 Grad für 30 bis 35 Minuten im Ofen gegart.

Auf welcher Temperatur macht man Ofengemüse?

Wir lassen den Backofen normalerweise gut vorheizen und garen dann bei 180 Grad Umluft circa eine halbe Stunde lang eine volle Ladung Gemüse.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die drei Sorten Gemüse in snack-große Stücke teilen
  • Ofenblech einölen, Zwiebeln darauflegen, Gemüse auch
  • Salzen, würzen, Öl drauf und ab in den Ofen bei 180 Grad Umluft

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Der Hokkaido-Kürbis lässt sich besser verteilen, wenn er schon einmal am Stück kurz vorgegart wurde.

Kürbis, Karotte und Kartoffel in etwa gleich große Stücke teilen. Ein Backblech gut einölen, die klein geschnittenen Zwiebeln darauf verteilen. Das Gemüse drauflegen, gleichmäßig verteilen und dann salzen, mit Öl beträufeln und gut würzen.

Wir nehmen gerne die Gewürzmischung Kürbiskönig von Herbaria (das ist ein Affiliate-Link, ich werde sofort steinreich, wenn ihr ihn auch nur anguckt).

Falls sie mal wieder aufgebraucht ist, würzen wir das orangefarbene Gemüse mit Kurkuma, Paprika, Zimt, Kreuzkümmel und Koriander, Pfeffer und Chili. Was gerade da ist, auf jeden Fall aber gutes Salz und Pfeffer, Chili.

Ofengemüse Orange Only - Hokkaido, Süßkartoffel, Karotte: Was noch?

Die Zutaten sind alle orange, weil sie harmonieren und gut zusammen aussehen. Die Kürbiskönig Gewürzmischung ist ein prima Mitbringsel.

Ofengemüse orange ist vegan. Gut durchgezogen ist es eine tolle Vorspeise fürs Buffet. Allerdings wird es bei uns auch mit Feta beworfen oder in Calzone gefüllt - sobald normaler Käse dazukommt, ist es natürlich nur noch vegetarisch.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren