Rezept Mie-Nudeln Tofu mit Erdnuss - köstliche schnelle pseudo-asiatische Küche

Zutaten

Zwiebeln fein gehackt
gutes Olivenöl
Tofu Natur gewürfelt
gehackte Tomaten
gewürfelte Möhrchen
Salz, Pfeffer
Sojasosse
Agavendicksaft
Erdnussbutter
Hafermilch
Mie-Nudeln
Passive Zeit: 15 Minuten
Aktive Zeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Kochmethode: kochen
Art der Speise: Hauptspeise
Küche: pseudo Asia
Ergibt 4
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Unterwegs in Mission #montagsnudeln, aber auch auf der Suche nach Möglichkeiten, sowohl Eiweiß als auch Gemüse im Essen unterzubringen, ohne dass es zu sehr nach Tofu schmeckt oder langweilig wird.

Das ist so gut gelungen, dass die Familie dieses Gericht im Rekordtempo wegschaufelte und mich dann erwartungsvoll ansah.

Nächstes Mal also mehr und die Option auf einen Nachschlag 😊

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die Zwiebeln werden goldbraun gebräunt, die Tofu Würfelchen mit ins Öl gegeben.
  • Dann mit Sojasoße abgelöscht, kräftig gewürzt und kurz auf höchster Temperatur so kross geschmurgelt wie der Tofu es hergibt.
  • Mit Tomaten und Möhren aufbrutzeln, die Erdnussbutter durchrühren.
  • Alles verrühren und sobald es anpappt, mit der HaferMilch ablöschen und mit dem Holzlöffel alles vom Boden lösen.
  • Zur Seite stellen, die Nudeln machen, alles vermischen.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Das lässt sich auf jeden Fall vorbereiten, wahrscheinlich auch gut vorkochen - und mit anderen Nudeln oder auf Reis essen.

Mie-Nudeln mit Tofu-Würfelchen mit Erdnuss: Was noch?

Rezept Mie-Nudeln Tofu mit Erdnuss - köstliche schnelle pseudo-asiatische Küche


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.