Rezept für vegane Kokosriegel schnell, einfach, selbstgemacht in 5 Minuten

Zutaten

gezuckerte Kokoskondensmilch
geraspelte Kokosflocken
Puderzucker
vegane Schokolade
Passive Zeit: 30 Minuten
Aktive Zeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Kochmethode: Rohkost süß
Art der Speise: Snack
Küche: Freestyle vegan
vegan
Ergibt 12
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Vegane Süßigkeiten sind ein bisschen seltsam, also die gekauften. Einerseits gibt es die Klassiker wie Oreo, von denen viele Menschen nicht einmal wisssen, dass sie vegan sind. Klassische Oreo und viele Haferkekse, Nusskekse oder Karamelkekse sind vegan und können daher einfach geschredderet und zu Tortenböden gemacht werden, beispielsweise.

Dann das andere Ende der Skala: Furztrockene Dattelbällchen mit irgendwelchen anderen Dingen, absurd teuer. Natürlich habe ich diese Kamelköttel dann später auch in superlecker, soft und toll gefunden, aber der Preis bleibt meist im absurderen Bereich.

Vegane Ernährung ist eben ein sehr lukrativer Markt. Während ich den Jieper auf etwas Süßes gerne mal mit einem nicht zu fettigen und vor allem kleinen Gugelhaps befriedige, bin ich mit veganen Schokoriegeln nicht zufrieden gewesen bisher.

Aber zum Glück lassen sich zumindest gewisse legendäre Kokos-Köstlichkeiten in wenigen Minuten nachbauen.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Kokosraspeln und gezuckerte Kondensmilch mit dem Puderzucker gründlich verrühren.
  • Es wirkt zuerst wie zu viele Kokosraspeln. Bitte weiterrühren, statt nacnzukippen.
  • Die dicke Kokosmasse kann in Silikon-Eiswürfelförmchen gedrückt werden oder einfach zu Riegeln geformt werden.
  • Empfehlenswert ist in jedem Fall ein kleines Format, denn sie sind mächtig (lecker)
  • Die Riegelchen oder Kokoswürfel ein paar Stunden kalt stellen, oder kurz ins Tiefkühlfach.
  • Mit der geschmolzenen Schokolade überziehen nach Belieben. Mindestens ein Hauch sollte sein.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Diese dicke Creme eignet sich auch als Schicht in einer Torte zwischen beispielsweise zwei schokoladigen Biskuitböden. Um eine ganze Torte damit zu machen, ist sie zu schwer und süß.

Aber was wahrscheinlich super lecker schmecken würde: Kleine Kokoskügelchen statt Riegeln als oberste Schicht. Halb so groß wie unsere Würfelchen, siehe Foto-Galerie.

vegane Kokosriegel selbst gemacht: Was noch?


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.