Zutaten

Langkornreis
Milchreis
Kokosdrink
Kokosflocken
Kokosmilch
Zucker
gr Prise Salz
Speisestärke
Passive Zeit: 20 Minuten
Aktive Zeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Kochmethode: kochen
Art der Speise: Nachspeise
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 8
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Muss ein, zwei, drei Stunden oder eine Nacht stehen und ziehen. Schmeckt mit ein bisschen Glück (und Karamel) fast wie die Füllung von “Raffaelo”-Pralinen.

Mit Mangopüree als Sosse servieren. Oder einfach so.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Den Kokosdrink mit Zucker und Salz aufkochen, dabei immer schön umrühren.
  • Den Reis in die Flüssigkeit geben, auf mittlerer Stufe köcheln lassen, umrühren als hätte man nichts besseres zu tun.
  • Dann auch die Kokosmilch und die Kokosflocken zum Reis geben.
  • Zur köchelnden Milchbreisuppe vorsichtig Speisestärke (oder Vanillepuddingpulver) geben, bis die Konsistenz stimmt

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Den Topf beiseite stellen und nachquellen lassen. Ggf abschmecken, oft braucht man doch noch mehr Salz. Über Nacht quellen lassen, dann sollte er aussehen wie auf den Fotos und nicht so “milchsuppig” wie manche Milchreisrezepte.

Kokos-Milchreis: Was noch?

Laktosefreier veganer Milchreis mit Kokos war eines der ersten veganen Rezepte, die ich je gekocht habe. Die Mischung aus bissfestem Langkornreis und zerbröselndem Milchreis mit Kokosflocken sorgt dafür, dass die “Textur” an die kokosgefüllten Süßigkeiten erinnert, die viele von uns so lieben.

Der Milchreis lässt sich auch mit Früchten überbacken.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.