Zutaten

Mehl
geraspelte Nüsse
Kokosflocken
brauner Zucker
Backpulver
Vanillezucker
Zimt
gr Apfel
frischer Kaffee
Passive Zeit: 45 Minuten
Aktive Zeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 55 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Kuchen
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 12
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Der Kaffee muss frisch gebrüht sein und wir haben meistens Tassen von ca 280 ml Füllmenge genommen bisher. Die geraspelten Nüsse können auch Mandeln sein - dieser Kuchen eignet sich wunderbar, um die Reste der Weihnachtsbäckerei wegzubacken.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Alle Zutaten miteinander verrühren.
  • In eine gut gefettete Backform geben
  • bei 160 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Wenn er nicht weggefuttert wurde, bleibt dieser vegane Karamell-Kaffee-Kuchen in einer luftdicht verschlossenen Dose viele Tage saftig. Einzelne Stücke lassen sich einfrieren und ohne Qualitätsverluste wieder auftauen.

Eine Besonderheit kann man in der Bildergalerie sehen: Der kompakte feuchte Kuchen lässt sich wunderbar auch einfach umdrehen - zum Beispiel, wenn man einen Kuchen dekorieren möchte. So lässt er sich mühelos und ohne weiteres Zuschneiden mit einer fertig gekauften Marzipandecke überziehen und mit Zuckerglasur beschriften.

Karamell-Kaffee-Kuchen: Was noch?

Tatsächlich ist es mir auch schon (zweimal) passiert, dass ich den geriebenen Apfel vergessen habe und der Kuchen war trotzdem toll. Weil er vegan ist, kann man ihn auch gut auf ein Partybuffet stellen und dazu in Brownie-Formate schneiden.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.