Zutaten

Hokkaido-Scheibchen
Chili
Zimt
Salz, Pfeffer
Zwiebeln
Aktive Zeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Passive Zeit: 40 Minuten
Kochmethode: ofengaren
Art der Speise: Vorspeise
Küche: Freestyle vegan
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Hokkaido und Zimt sind ein feines Gespann, Hokkaido und Chili sowieso. Mit einem Hauch von braunem Zucker und Zwiebelchen wird aus einer Kürbisscheibe ein aromatischer Snack.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Hokkaido und jeder andere Kürbis lässt sich mühelos in Scheiben und Spalten schneiden nach 15 Min im Ofen bei 150 Grad.
  • Die gewünschte Größe fürs Buffet oder einen Snack zuschneiden und mit Öl beträufeln.
  • In den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geben zum Garen.
  • Nach 20 Minuten beliebig scharf würzen, noch etwas Öl nachträufeln und fertig garen: 10-15 weitere Minuten.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Die meisten werden nicht gleich eine toastgroße Portion wollen, aber als schmale Spalten auf dem Buffet ist das eine leckere und spannende Abwechslung, die den Gaumen kitzelt.

Hokkaido aus dem Ofen mit Chili und Zimt: Was noch?

Es gibt so viele Kürbis-Gerichte und doch isst man so oft die immer gleichen zwei oder drei. Verrätst du uns, in welcher Form Hokkaido dir am liebsten ist?


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren