Zutaten

Zwiebeln
Olivenöl
"Hühnchen"-Fleischersatz
brauner Zucker
Sojasauce
Fleu de Sel
Gemüsepfanne:
gegarter Reis
Gemüse nach Wahl
Gemüsebrühe
Passive Zeit: 15 Minuten
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kochmethode: pfannengaren
Art der Speise: Hauptspeise
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 4
vegan
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Wer sich veganer ernährt als vorher, kennt das Problem mit dem Protein, das vielen Gemüserezepten fehlt. Zu wenig Eiweiß im Essen macht Probleme von Konzentrationsschwierigkeiten über Heißhunger bis am Ende irgendwann Haarausfall, also ist bei den meisten Hauptgerichten mein Ziel, extra Protein unterzubringen. Zum Beispiel durch leicht vorgewürzten Fleischersatz aus Soja, wie die im Handel erhältlichen “Chicken”-Produkte diverser Hersteller.

Auch die bereits vorgewürzten “Hähnchen”-Stücke haben mir aber nie so richtig geschmeckt. Also habe ich ein wenig experimentiert, um mehr Crunch und Aroma in den veganen Fleischersatz zu bekommen. Dieses Rezept ist das Ergebnis.

Drei Schritte: Veganer Fleischersatz, Gemüsepfanne und Zusammenführung

Ich habe zunächst den veganen Fleischersatz für Chicken zubereitet und kurz zugedeckt beiseite gestellt (in eine Schüssel umgefüllt), um dann in der gleichen Pfanne aus vorgegartem Reis mit Gemüse eine Reispfanne zuzubereiten und am Ende das “Hühnchen” wieder unterzumischen und heiß zu servieren.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Den Reis garen und beiseite stellen - ich empfehle glatte Körner wie Basmati.
  • Die Gemüsebrühe zubereiten und ebenfalls bereitstellen.
  • 400 Gramm Gemüse nach Wahl bei Bedarf kleinschneiden (Erbsen, Möhren, Mais, Pilze, Kichererbsen, Paprika etc), bereitstellen.
  • Die Zwiebeln fein hacken und in Olivenöl glasig schmurgeln. Salzen.
  • Das “Hühnchen” hinzufügen und scharf anbraten. Dabei auch Zucker und Socasauce hinzufügen.
  • Durch Sojasauce und karamellisierenden Zucker bekommt auch Ersatzfleisch knusprige Kanten.
  • Das Fleisch so dunkel anbraten, wie es sich machen lässt und es dann aus der Pfanne holen.
  • Dabei die Zwiebeln und das Öl in der Pfanne lassen, eventuell etwas Öl und Salz ergänzen.
  • Das zerkleinerte Gemüse in dem vorhandenen Sud ebenfalls anschmoren.
  • Den Reis hinzufügen und sobald alles festzuschmoren beginnt, mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  • Mit einem Holzlöffel alles vom Pfannenboden lösen und den Gemüsereis in eine Schüssel umfüllen.
  • Das bereits angebratene Sojafleisch untermengen und sofort servieren.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Grüße ais der Küche

Hähnchenpfanne ohne Fleisch - so geht’s : Was noch?

Fleischersatz Chicken zubereiten


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.