Zutaten

Hartweizengrieß
kochendes Wasser
Weizenmehl Typ 550
Zucker
Trockenhefe
Olivenöl im Teig
feines Tafelsalz
Olivenöl
grobes Salz
rote Spitzpaprika
rote Zwiebeln
Passive Zeit: 20 Minuten
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Hauptspeise
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 4
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Für Focaccia-Fans: Fabelhafte Focaccia - Kochbuch und Geschenkidee

Fabelhafte Focaccia bei Amazon

*

Focaccia mit Paprika-Füllung

Es wird kein zusätzliches Wasser benötigt - zuerst mag der Teig in der Küchenmaschine sehr krümelig aussehen, dann bitte einfach weiterkneten, am Ende kommt ein glatter schwerer Teigbatzen heraus, der dann eine Stunde lang an einem halbwegs warmen Ort geht.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • In einer großen Schüssel den Grieß mit dem kochenden Wasser übergießen und gründlich verrühren.
  • Diesen Grießbrei nun aufquellen und dabei erkalten lassen. Kaltstellen, bis er richtig kalt ist.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebeln und die länglichen Paprika in feine Ringe schneiden und erst mal beiseite stellen.
  • Dann zum Grieß die restlichen Zutaten ergänzen und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten
  • Der Teig ist erst bröselig und wird dann glatt, also weiterkneten und kein Wasser mehr hinzufügen.
  • Dann ein Standard-Backblech ganz leicht einölen und mit etwas von dem Hartweizengrieß ausstreuen.
  • Den Teig in vier gleich große Teile teilen, sie sollten etwas größer aus faustgroß sein.
  • Vorsichtig einen flachen Fladen aus jedem formen, also plattdrücken, aber nur ein bisschen und nicht wie Pizza.
  • Locker mit Paprika- und Zwiebelringen belegen, zuklappen, noch einmal locker einen Fladen formen.
  • Ein weiteres Mal mit Paprika und Zwiebeln belegen und zuklappen, nochmal vorsichtig formen.
  • Mit einem Tuch zugedeckt 60 Minuten gehen lassen, zum Beispiel im Ofen bei 40 Grad
  • Mit den Fingerspitzen die typischen Focaccia-Vertiefungen machen, ein letztes Mal mit Paprika und Zwiebeln belegen.
  • Mit etwas Öl besprenkeln, grobes Salz darüber streuen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Umluft 25 Minuten backen.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Focaccia mit Paprika-Füllung ist locker und aaftig - man kann gut ein Pfund Gemüse in den Broten unterbringen, das sieht hübsch aus und schmeckt fantastisch.

Vielleicht fällt dir auf, dass ich keine zusätzlichen Gewürze verwendet habe. Das liegt daran, dass diese Focaccia mit Paprika-Füllung für vier sehr unterschiedliche Personen war, deren Vorlieben sich nicht gut kombinieren lassen. Tatsächlich schmeckt das Brot aber großartig genau so, wenn die Paprika von guter Qualität ist. Man vermisst wirklich nichts.

Focaccia mit Paprika-Füllung: Was noch?

Statt Hartweizengriess können auch weicher Grieß, Polenta oder Bulgur verwendet werden, das Brot fällt dann etwas anders aus 😊 aber nicht unbedingt schlechter.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.