Zutaten

Zwiebel
Olivenöl
Schälerbsen
Wasser
Majoran
Lorbeerblatt
Kartoffeln
Möhren
Bund Petersilie
Porree
heller Essig
Salz
bunter Pfeffer
Knoblauch in Chil-Öl
Passive Zeit: 45 Minuten
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Kochmethode: kochen
Art der Speise: Hauptspeise
Küche: Traditionsrezept
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Dieses Rezept bzw. mein Blog nimmt teil am Blogger-Event »Die besten Gerichte aus Berlin«. Weil ich dieses Rezept im Plan stehen hatte und schon lange einmal machen wollte, habe ich mich über dieses Event sehr gefreut 😊 und mache gerne mit.

Blogger-Event Berliner Küche


Wir werden ja immer veganer hier, aber ich möchte natürlich nicht verschweigen, dass dieser mir als Berliner Erbsensuppe bekannte Eintopf normalerweise auf fettem Speck aufsetzt als Geschmacksträger. Zum Glück geht es auch ohne, wenn man weiß wie.

Klassisch wird das Rezept mit halbierten Erbsen gekocht, doch unser Liefer-Service sah das irgendwie anders und brachte ganze. Schmeckt ebenfalls toll! Frischer Majoran und frische Petersilie sind ein feines Extra, aber mit der trockenen bzw. Tiefkühlvariante klappt es auch.

Wichtig ist, dass kein Salz an die Erbsen kommt, bevor sie 40 Minuten gekocht sind (erster Durchgang), sonst werden sie nicht weich.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Die Zwiebeln fein hacken und mit dem Öl in einem Topf anschwitzen
  • Die gelben halbierten Erbsen hinzufügen und ebenfalls kurz anschwitzen.
  • Mit Wasser ablöschen, das Lorbeerblatt und den Majoran hinzufügen.
  • Deckel auflegen und auf niedriger Temperatur 40¬–45 Min köcheln lassen.
  • Kartoffeln, Möhren und Porree/Lauch fein würfeln. Petersilie hacken.
  • Alles in den Topf geben, salzen und pfeffern, den Essig hinzufügen.
  • Einmal kurz sprudelnd aufkochen, den Deckel wieder auflegen.
  • Dann auf niedriger Temperatur weitere 40–45 Min köcheln lassen.
  • Abschmecken, ggf nachsalzen und Pfeffer ergänzen

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Wir haben noch einen gehäuften Teelöffel eingelegten Knofi in Chili ergänzt, der ist optional. Wichtig ist genug Salz und dass auch wirklich etwas Öl dabei ist, schließlich lassen wir den Speck zum Anschwitzen weg.

Berliner Erbsensuppe vegan mit gelben Erbsen: Was noch?

Erbsensuppe hat einen schlechten Ruf, weil sie so oft in grausliger Qualität in großen Mengen zubereitet wird. Macht sie doch einfach einmal ganz frisch selbst und ihr seht den Unterschied.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.