Kurzinfo

vegan
10 Min Backzeit

Zutaten

vegane Margarine (gewürfelt, kalt)
Zucker
Sojamehl
Wasser
Vanilleextrakt
Mehl
Speisestärke
Backpulver
Salz (gestrichen)
Noah
Janina-Maria Knapp, genannt Noah. Marketingassistentin und Veganisierungs-Profi

Schnell, einfach und vegan: Diese Kekse sind einsteigerfreundlich.

Uns hat interessiert, wie man Butter und Eier in einem Rezept ersetzen kann, ohne dass Mehrkosten entstehen und vor allem, ohne dass der Geschmack darunter leidet. Und es hat sich herausgestellt, dass das super einfach ist.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Zucker und kalte Margarine mit einem Mixer vermengen
  • Salz, Backpulver und Mehl vermengen
  • Sojamehl, Vanilleextrakt und Wasser auch vermengen
  • Die trockenen Zutaten nach und nach zu den feuchten geben
  • kompakten Teig dann mindestens 2 Stunden kaltstellen

Zubereitung

Zunächst werden Zucker (wir haben Rohrohrzucker verwendet) und die gewürfelte, kalte Margarine 3 Minuten lang auf hoher Geschwindigkeit in einem Mixer miteinander vermengt.

Danach wird das Sojamehl mit dem Wasser verrührt. Das Gemisch sollte dickflüssig sein, falls es zu fest ist, sollte noch mehr Wasser hinzugefügt werden. Anschließend den Vanilleextrakt einrühren. Das Ganze nun mit der Zucker-Margarinenmischung vermengen.

Salz und Backpulver zum Mehl schütten und anschließend nach und nach zum restlichen Teig in den Mixer geben.

Nun alles bei niedriger Geschwindigkeit verrühren, bis der Plätzchenteig zusammenpappt.

Den Teig zu einer flachen Kugel formen, gut in einer Schüssel mit Frischhaltefolie verpacken und anschließend für mindestens 2 Stunden und maximal 3-4 Tage im Kühlschrank kühlen.

Wenn es ans Backen geht, den Ofen auf 160-170 Grad vorheizen. Den Plätzchenteig für 10 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen, damit er weich genug wird um ihn auszurollen.

Da es recht viel Teig ist nun ca. einen Viertel des Teiges auf einer leicht mit Mehl bestreuten Oberfläche 2-3 mm dick ausrollen. Jetzt mit Förmchen Kekse ausstechen und auf einem mit Backpapier oder Silikonmatte ausgekleideten Backblech 10 bis 12 Minuten backen. Mit dem restlichen Teig fortfahren. Sehr dünne Kekse sind nach 8 bis 10 Minuten bereit um sie aus dem Ofen zu nehmen.

Wenn der Rand der Kekse leicht gold geworden ist, sind sie so weit.

Einfache vegane Plätzchen: Typische Butterkekse für die Feiertage: Was noch?

Im Bezug auf den Geschmack oder die Konsistenz konnten wir keinen bzw. kaum einen Unterschied zwischen der veganen und der nicht veganen Variante feststellen.

Falls ihr kein Sojamehl zur Hand habt, könnt ihr beispielsweise auch Apfelmus (in dem Fall 150g, eventuell mehr), Speisestärke (4 Esslöffel Speisestärke und 4 Esslöffel lauwarmes Wasser), oder Chiasamen (in dem Fall 2 Esslöffel Chia-Samen und 6 Esslöffel Wasser - * Achtung: Dann sind sichtbare Samen im Teig) verwenden.

In der nicht veganen Variante werden Butter und Ei (2 Eier und 1 Eigelb verwendet) verwendet.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Ähnliche Rezepte

28 4
Backwaren

Vegane Spekulatius

Wir wollten Plätzchen ausstechen, aber in der…
61 3

Veganes Spritzgebäck mit Mandeln

Spritzgebäck vegan ist beim ersten Versuch ein…