Zutaten

dreifarbige Nudeln
schwarze Oliven
Mais
Frühlingszwiebeln
Agavendicksaft
Essig
Öl
Salz
Pfeffer
frische Kräuter
Passive Zeit: 60 Minuten
Aktive Zeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 75 Minuten
Kochmethode: kochen
Art der Speise: Salat
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 8
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

So wie angegeben hat man einen gut am Vortag vorzubereitenden Salat fürs Party-Buffet, als Vorspeise oder zur Grillparty.

Ein schneller, hübscher Nudelsalat, in den man jederzeit noch weiteres Gemüse werfen kann. Wer keine Kräuter hat, auch keine gefrorenen, nimmt einen Esslöffel grünes veganes Pesto ins Dressing.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Alle Zutaten außer den Nudeln fein würfeln oder klein schneiden, Oliven halbieren etc.
  • Ein Dressing aus Essig, Öl, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer mit etwas Wasser oder Gemüsebrühe mixen.
  • Die Pasta »al dente« kochen und noch heiß mit allen Zutaten vermengen.
  • Das Dressing ergänzen und abschmecken. Salzen kann man nach dem Durchziehen noch mehr.
  • Den Salat mindestens eine Stunde oder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Kann ergänzt werden mit Gurke, kleinen Tomaten, Croutons aus Focaccia, veganen Käse-Würfeln und weiteren Sorten Oliven, sanften Peperoni, gerösteten Nüssen und rohen oder geschmorten Pilzen. Mit Erbsen oder Möhrchenwürfeln, geschmorten Würfelchen Rettich, Kürbis oder Süßkartoffel und so weiter.

Was nicht so gut passt: Bohnen, Avocado.

Bunter Nudelsalat mit Essig-Öl-Dressing: Was noch?

Bunter Nudelsalat mit Essig-Öl-Dressing


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.