Zutaten

Cig Köfte
Kartoffeln
Feta
Passive Zeit: 60 Minuten
Aktive Zeit: 60 Minuten
Zubereitungszeit: 120 Minuten
Kochmethode: braten
Art der Speise: Snack
Küche: Freestyle vegan
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Dieses Rezept entstand, weil wir beim ersten Versuch zu viele und zu scharfe (für einige von uns) von den veganen Cig Köfte gemacht hatten.

Es ist keine Rohkost, die Bulgur-Frikadellen werden angebraten wie solche aus Hackfleisch. Als Füllung haben wir veganen Feta-Käse genommen.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Vegane Cig Köfte als Grundlage nehmen.
  • So viele gekochte Kartoffeln wie Köfte-Teig zermatschen und mit den Cig Köfte gründlich vermengen.
  • Mit Feta füllen wie Bifteki oder einfache Frikadellen formen.
  • In Öl goldbraun braten.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Vegane Cig Köfte herzustellen ist ordentlich Aufwand und sie sind immer schnell weg, aber vielleicht motiviert ja dieses Ergänzungsrezept auch noch andere Leute, eine doppelte Portion zu machen und zwei Tage später dann köstliche Frikadellen anzubraten.

Oder, für ein Buffet, von vornherein so zu planen.

Bulgurdellen Bifteki mit Feta: Was noch?

Da vegane Cig Köfte roh gegessen werden und die Kartoffeln schon gekocht sind, müssen die Bulgurdellen nicht durchgebraten werden - nur ansehnlich gebräunt und etwas angekrosst.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren