Hol dir unser neues Kochbuch: Rosenkohl rockt - jetzt bei Amazon

Zutaten

gerösteter Buchweizen
leichte Gemüsebrühe
Hamburgerwürze
Zwiebeln (oder Lauch)
gekochte Kartoffeln
Salz
Pfeffer
Öl zum Anbraten
Paniermehl
Passive Zeit: 30 Minuten
Aktive Zeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Minuten
Kochmethode: braten
Art der Speise: Beilage
Küche: Freestyle vegan
Ergibt 12
vegan
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Buchweizen ist glutenfrei, preiswert und problemlos zu lagern. Außerdem enthält Buchweizen reichlich Vitamin E und B1 beziehungsweise B2 und Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Calcium, Magnesium sowie die für Haut und Haare sehr wichtige Kieselsäure sind ebenfalls in brauchbaren Mengen enthalten.

Dazu kommt noch, dass ein Kilo gerösteter Buchweizen zwar meistens weniger als 2 Euro kostet, aber verdammt ergiebig ist und sich gut vorbereiten, aber auch gut vorbereitet ein paar Tage im Kühlschrank verwahren lässt.

Wir haben mit diesem Rezept eine große Servierplatte Buchweizen-Frikadellen gebrate und die restliche “Frikadellenmasse” dann noch mit kleingeschnittenem fertigen Ofengemüse gemischt und damit Blätterteigtäschchen gefüllt - sehr köstlich!

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Den Buchweizen erst in ein Küchensieb geben und einmal kurz gründlich waschen.
  • Dann in einer großen Pfanne mit der Gemüsebrühe für 10 Minuten kochen.
  • Anschließend einen gehäuften Esslöffel Burger-Gewürz durchrühren und den Buchweizen noch 15 Minuten länger quellen lassen.
  • Die Zwiebeln fein hacken.
  • 500 Gramm gekochte Kartoffeln mit einer Gabel klein zerquetschen.
  • Kartoffeln, Zwiebeln und gekochten Buchweizen gründlich vermengen, dabei pfeffern, salzen und ggf nachwürzen.
  • Wie andere Frikadellen auch in Semmelbröseln wälzen und von beiden Seiten in Öl schön knusprig anbraten.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Leider sind die Buchweizen-Frikadellen zwar köstlich und sehen toll aus, sind aber ebenso »locker« wie die meisten veganen Frikadellen und zerfallen schnell.

Man kann sie aber auf dem Boden einer Muffinform in Olivenöl ausbacken und hat dann sehr gleichmäßige Frikadellchen.

Weil der geröstete Buchweizen so ergiebig ist, wird es alleine aus unserer ersten Tüte ganz sicher nach den Buchweizen-Frikadellen noch weitere Rezepte geben.

Buchweizen-Frikadellen: Was noch?

Rezept vegane Buchweizen-Frikadellen


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.