Zutaten

Natron
Apfelessig
Hafermilch
Bananen
gem. Mandeln
brauner Zucker
Backpulver
Zimt
Vanillearoma
Passive Zeit: 20 Minuten
Aktive Zeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kochmethode: backen
Art der Speise: Aufstrich
Küche: Freestyle vegan
vegan
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.

Die Bananen mussten weg. Ich mag kein Bananenbrot. Ich bin nicht wild auf Bananenkuchen. Was ich aber suche, sind Alternativen zum Schoko-Aufstrich fürs Brot. Das Experiment ist gelungen und schmeckt.

Zubereitung im Schnelldurchlauf

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backform ca 20x20 cm einfetten
  • Die Pflanzenmilch mit dem Natron und dem Apfelessig verrühren, bis es ganz leicht schäumt.
  • Die Bananen zerquetschen und mit allen anderen Zutaten in die Flüssigkeit geben.
  • Mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren
  • In die Form füllen und im vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten backen.
  • Erst vollständig erkalten (sich setzen) lassen, die Masse bleibt feucht.
  • In Gläser oder Tupperdosen umspachteln und im Kühlschrank verwahren.

Hast du das zubereitet? Nicht vergessen: Bitte @planet.alltag auf taggen mit Hashtag #planetalltagde :-)

Zubereitung

Die Bananen waren genau richtig, sprich: Von außen schon sehr unansehnlich braun und schwarz und innen noch ohne Flecken.

Süßer Aufstrich Banane-Mandel: Was noch?

Manche Rezepte finde ich selbst sehr unspektakulär. Dann fällt mir wieder ein, wie oft ich nach Notizen gesucht habe, weil genau so etwas so gut schmeckte, dass ich es wiederholen wollte - auch dafür ist mein Blog ja gedacht.


Dieses Rezept bewerten:



Kommentieren