Vorheriger Newsletter: Fabelhafte Focaccia: Unser Brotbackbuch ist da

Nächster Newsletter: Life is a combination of magic and pasta (and sometimes focaccia)

Wochen mit Feier- und Brückentagen sind tolle Wochen

Liebe Foodies und andere Lesenden,

eine spannende Woche liegt hinter uns, in der ganz viele Menschen spontan unser nagelneues Buch Fabelhafte Focaccia bestellt und bekommen haben. Nur meine eigenen Exemplare sind unterwegs hängengeblieben. Oft bin ich so geduldig, dass andere davon genervt sind. Diesmal nicht! Das Warten war wirklich sehr fies, zumal meine Mutter ihre ersten Focaccia-Bücher schon hatte und es von allen Seiten Lob regnete.

Aber jetzt ist alles gut und ich muss mir überlegen, wie und wann ich meinen eigenen Shop aufsetzen werde. Kommt Zeit, kommt Shop. Bis dahin das Buch sehr gerne bei Amazon bestellen und bewerten! Ich schaffe einfach nicht alles auf einmal 😊

Natürlich habe ich auch heute wieder drei neue Rezepte für euch:

Mini Gugelhupf

Lange Zeit dachte ich, dass Gugelhupfe grob gesehen bayrischer Herkunft sind und aus der traditionellen Bauernküche stammen. Jetzt habe ich gelernt, dass schon “die Römer” in der Nähe von damals noch nicht Wien mit dieser Sorte Backwaren angefangen haben - und parallel, dass die Amis “Bund Cake” dazu sagen und damit auch, was ein Bundkuchen ist - eine langweiligere Bezeichnung für diese kugeligen Kuchen nämlich.

Heute (entweder am ersten oder am zweiten Samstag im Juni?) wird eigentlich im französischen Ribeauvillé die Fête du Kougelhopf gefeiert. Ob dieses Gugelhupf-Festival in der Corona-Krise auch stattfindet? Ich wage es zu bezweifeln und möchte nicht danach googeln. Backen wir eben selbst.

Mini-Gugelhopf mit Hokkaido schmeckt übrigens wundervoll mit ein wenig Sirup. Granatapfel, Holunder ... aber auch mit meinem liebsten Kaffeesirup von Monin, geröstete Haselnuss.

Ich trinke zwar gar keinen gesüßten Kaffee, aber ich liebe die Optik und das Aroma meiner Sirupflaschen und gebe (selten) ganz gerne ein paar Tropfen auf Quark oder eben auf einen sehr kleinen Gugelhupf. Eine harmlose Variante der Zweckentfremdung, wenn ich mir online die Kommentare zu beliebten Rezepten so anschaue.

Rezeptseiten online - the struggle is real

Wir wissen es alle spätestens seit Chefkoch.de: Die eine Hälfte der Menschheit sieht ein Rezept, hat zwei Drittel der Zutaten nicht da und ersetzt großzügig frisch gegrillte Forelle durch Rührei oder lässt spontan den ganzen Zucker bei einem mehrstöckigen Tortenprojekt weg. Viele tun so etwas vor allem, um anschließend zu wehklagen, dass die Ergebnisse sich nicht automatisch ihren Wahnvorstellungen angepasst haben 😊

Mein Held der Woche ist der Mensch, der auf einem Rezepteportal ganz nebenbei in ein Kuchenrezept schrieb “Da ich kein Dinkelvollkornmehl hatte, habe ich etwas Nutella genommen.” That’s the spirit, von dieser Einstellung kann man viel lernen. Man muss es dann ja nicht alles umsetzen.

Ich selbst habe im Laufe der Jahrzehnte so viele Rezepte gelesen, dass ich mir einfach irgendwas aus den Fingern sauge und schaue, ob es klappt. An diesem Wochenende klappte es mal gar nicht (statt Minimuffins hatten wir dann Brei) und einmal war alles fein: Der Wassermelone-Gurken-Salat war wie erhofft.

Wassermelone-Gurke-Sommersalat

Nur die Portionen waren dann doch viel zu groß, aber irgendwas ist eben immer.

Ich zum Beispiel bin gleichzeitig ekstatisch, weil euch mein Buch so gut gefällt ... und in Trauer, weil es so wenig Zeit für eigene Projekte gibt in meinem Leben. Unterm Strich bin ich aktuell aber vor allem froh, dass das erste Buch zu diesem Blog nun fertig ist.

Da die kommende Woche einen Brückentag hat, schaffe ich es vielleicht sogar, mich endlich um das Marketing für mein erstes Kochbuch zu kümmern.

Fabelhafte Focaccia ganz normal im Handel

Man kann Fabelhafte Focaccia in jedem Buchladen bestellen, ich habe es ins VLB eingetragen.

Die Händler kaufen es dann aber bei mir, was ja wieder ein bisschen bizarr ist, wenn Ihr es auch direkt bei mir bestellen könntet (zum gleichen Preis wie bei Amazon, Lieferkosten ebenfalls inklusive).

Weil ich noch nicht weiß, wann ich meinen Shop eingerichtet bekomme, bestellt es gerne einfach per Mail, wenn es euch interessiert! Ich freue mich natürlich sehr über Leser*innen und Focaccia-Mitbackende.

Wir lesen uns! Einen schönen Sonntag
und herzliche Grüße

Melody (Carola Heine)

P.S.

In die Liste der Dauer-Challenges auf #planetalltagde muss ich noch den #focacciafriday aufnehmen. Der ist zwar nicht selbst ausgedacht, aber ganz klar ein Selbstläufer.

Nicht vergessen: Morgen gibt es vielerorts wieder #montagsnudeln 😊

Montagsnudeln

Mehr Dauer-Challenges auf #planetalltagde


Vorheriger Newsletter: Fabelhafte Focaccia: Unser Brotbackbuch ist da

Nächster Newsletter: Life is a combination of magic and pasta (and sometimes focaccia)


Kommentieren

Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.
Letzte Kommentare
  • Andrea : Liebe Carola, in meinem…
  • Melody: Liebe Andrea, wir hatten früher…
  • Andrea : OK danke für den Tipp
  • Andrea : Liebe Carola, jeden Sonntag freue…
  • Carola Heine: Danke, liebe Andrea
  • Martina: Geschafft! Wenn auch zu spät.…