Vorheriger Newsletter: 🍄 Saisonkalender April: Obst und Gemüse endlich wieder aus heimischem Anbau

Nächster Newsletter: 🍄 Grüße aus der Küche, frisch geimpft und fit für die Rotkohl-Saison

🍄  Köstlich: Veganer Döner klappt auch in schnell, einfach und vegan

Liebe Leser:innen und Foodie-Fans,

hallo und einen schönen Sonntag. Die meisten von euch werden für den frischen Nachschub an Rezeptideen mitlesen - hier geht es deshalb wieder direkt direkt zu meinen Rezeptideen der Woche.

Veganer Döner als schneller Snack

Mein Liebling ist diesmal eindeutig das Döner-Rezept, das ich für uns ausgetüftelt habe. Ich weiß natürlich, dass “Döner” eigentlich nur “sich drehend” bedeutet und es eigentlich Döner-Tofu heißen müsste. Aber Tofu-Döner hört sich griffiger an und wird auch etwas häufiger gesucht.

veganer Döner aus Tofu

Einfach so, zu Pommes oder Salat, mit Fladenbrot oder Wrap oder auf Toast: Man kann alle Bestandteile so gut vorbereiten und dann in wenigen Minuten zusammenwerfen.

Wir sind gar nicht so weit gekommen, auch noch Krautsalat oder andere Saucen zu probieren, aber die Idee an sich lässt sich natürlich noch weit ausbauen.

Was ich nicht wirklich empfehlen kann als Grundlage für den veganen Döner: Das kleine runde Pita-Brot auf diesem Foto. Es ist hübsch, fototauglich und sehr unpraktisch 😊

veganer Döner

Die Rezepte-Links der Woche

Diesmal habe ich drei sehr unterschiedliche Rezepte für euch. Das Radiccio-Rezept klappt wunderbar auch mit Salatherzen oder einer Sorte Kohle - meine Freundin Regina hat es sogar erfolgreich mit Rosenkohl zubereitet und ließ verlauten, dass es wunderbar war.

Die vegane Pasta Alfredo fand wohl, dass man sich nicht so richtig gut fotografieren lassen muss, um zu schmecken.

Das war’s auch schon wieder für heute 😊

Bevor ich mich verabschiede, habe ich noch einen Linktipp für euch:

Ein Youtube-Video: How to flavor olive oil. Das Format ist lustig - “one minute tipps”- und er zeigt tatsächlich in den paar Sekunden gleich vier feine Möglichkeiten auf, die mich alle verlocken würden.

Im Zeitalter der Informationsübersättigung mag ich diese “snackable” Inhalte sehr - so lange sie so clever und nützllich sind und nicht irgendein Gemülle. Wie geht es dir? Lieber gemütlich Schritt für Schritt mit jeder Feinheit erklärt oder zack, auf den Punkt? Was magst du?


Wir lesen uns! Einen schönen Sonntag
und herzliche Grüße

Melody / Carola
*

P.S. Nicht vergessen:

Die Planet Alltag Kochbücher, Alltagshelfer und Geschenkbücher sind feine Geschenkideen bis 10 Euro!

Fiesta Vegana Geschenkbuch verlinkt auf die anderen Bücher

P.P.S. Morgen gibt es vielerorts wieder #montagsnudeln 😊


Vorheriger Newsletter: 🍄 Saisonkalender April: Obst und Gemüse endlich wieder aus heimischem Anbau

Nächster Newsletter: 🍄 Grüße aus der Küche, frisch geimpft und fit für die Rotkohl-Saison


Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.
Letzte Kommentare
  • Martina: Geschafft! Wenn auch zu spät.…
  • Tina: Ich finde Deine Einstellung zu…
  • Ines: Vielen Dank für die vielen Ideen…