Newsletter-Archiv: Grüße aus der Küche vom 18.10.2020 | planet-alltag.de

Vorheriger Newsletter: Der goldene Oktober bringt Focaccia-Action für uns

Socken, Suppen und Schnitzereien (aus Kürbis) im Anmarsch

Liebe Foodies und andere Lesenden,

wo sind die ersten drei Oktoberwochen geblieben? Ich bin ganz sicher, dass ich damit noch einiges mehr vorhatte! Euch geht es wahrscheinlich ähnlich. Immerhin sind warme Socken und die Winterbettwäsche in Betrieb genommen worden hier und der goldene Oktober könnte jetzt mal damit anfangen, golden zu sein.

Oder wenigstens zeitlich entspannter. Es bleibt eine stetig wiederkehrende Aufgabe, abwechslungsreich und trotzdem zügig Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen. Gute Planung hilft dabei. Frische Rezeptideen gemischt mit den eigenen Klassikern ebenfalls.

Meine drei Rezepte der Woche für euch:

Der Tomatensalat ist ein schönes Beispiel dafür, wie schon wenige kleine Änderungen (ein Mix aus großen und unzerteilten kleinen Tomaten und Cornichons statt normaler Gurken) einen Unterschied machen können. Leider ist er auch ein prima Modell dafür, wie schlecht sich ein roter Salat mal so eben nebenbei fotografieren lässt.

Egal, dann gibt es ihn eben bald noch einmal weniger spontan:

Tomatensalat mit Cornichons

Besonders gefreut habe ich mich in der vergangenen Woche über die Rezension von Daniela Dreuth, die für ihr tolles Blog Focaccia gebacken hat. Vielen Dank!

Der Selfpublishing Buchpreis zieht (an mir vorbei) in die nächste Phase

Das Focaccia-Buch hat es vom Vorforfinale nicht ins Vorfinale geschafft. Ich schrieb es bereits: Zum Glück musste ich zwischen all den unterschiedlichen Sachbüchern nicht auswählen!  Die Jury hat ein anderes Backbuch unter die Top 3 dieser Phase »Shortlist« gewählt und ich drücke den drei Finalist*innen die Daumen 😊

Wer nachlesen und mitfiebern möchte, kann dies auf der Website und bei Facebook tun. Lieben Dank an alle, die mir die Daumen gedrückt und sogar extra zugeschaut haben! Viel Erfolg allen Beteiligten, mit oder ohne Gewinn 😊 am Ende.

Mein Buch Fabelhafte Focaccia ist weiterhin ein prima kleines Weihnachtsgeschenk und die Leserunde bei Lovelybooks dazu läuft noch elf Tage.

Ein Focaccia Garden:
Foto Focaccia Garden

Auf wiederholte Bitte einer einzelnen Leserin das Vorher-Nachher in hochauflösend. Wobei das ein verharmlosendes Bild ist. Ihr solltet vielleicht wissen, dass es sich um ein Pizzableck von locker 40cm Durchmesser handelt.

Foto Focaccia Garden gebacken

Weil bei solchen Focaccia Garden Experimenten immer etwas übrig bleibt, wissen wir schon lange: Man kann trotz Gemüse den Rest in Würfel schneiden und einfrieren: Die nächste Suppe kommt bestimmt.

Es wird eine Kürbissuppe werden

Das kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, weil der Gatte sich gestern mit einer Handvoll Teenager ins Schwarzbachtal zum »Kürbisbauern« begeben hat, um Halloween-Kürbisse für die Kinder zu holen.

Wir haben der jungen amerikanischen Nachbarin einen Kürbis mitgebracht, auf Bitten ihrer Mutter einen eher kleinen. Das Fräulein durfte aussuchen und griff entschlossen zum größeren der beiden angebotenen kleinen Fruchtgemüse, um ihn finster entschlossen abzutransportieren.

Nicht so finster und so entschlossen wie mein Nachwuchs, fürchte ich. Die Tochter hat ein wesentlich größeres Vieh mitgeschleppt und der Mann murmelte irgendwas von »wir hätten dir den gewünschten weißen Kürbis mitgebracht, aber es gab die nur noch in der 40-Kilo-Liga.«

Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht. Aber der Gedanke an 40 Kilo Kürbis, die nicht verkommen dürfen und sich in meiner Küche aufhalten und um die ich mich deshalb zeitnah kümmern muss ... das kommt schon mal nicht auf die Oktober Bucketlist.

Das nächste Kochbuch endlich fertigstellen und vorher nicht verraten um was es geht, das wiederum könnte klappen 😊

Wir lesen uns! Einen schönen Sonntag
und herzliche Grüße

Melody (Carola Heine)

P.S.

Nicht vergessen: Morgen gibt es vielerorts wieder #montagsnudeln 😊

Montagsnudeln

Mehr Dauer-Challenges auf #planetalltagde


Vorheriger Newsletter: Der goldene Oktober bringt Focaccia-Action für uns


Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.
Letzte Kommentare
  • Andrea : Liebe Carola, jeden Sonntag freue…
  • Carola Heine: Danke, liebe Andrea
  • Martina: Geschafft! Wenn auch zu spät.…
  • Tina: Ich finde Deine Einstellung zu…