Vorheriger Newsletter: 🍄 Frohe Oster-Grüße aus der Küche

Nächster Newsletter: 🍄 Saisonkalender April: Obst und Gemüse endlich wieder aus heimischem Anbau

🍄 Saisonkalender Obst und Gemüse im April: Was kommt, was geht?

Hallo,

wie schön, dass du meinen Newsletter geöffnet hast! Hier klickst du dich sofort zu den drei Rezeptideen der Woche.

Leider hänge ich inzwischen ein paar Wochen hinterher mit dem Einstellen von neuen Gerichten, es sind einfach zu viele andere Sachen auch noch los: Ein Rezept bloggen ist deutlich aufwändiger als ein Standard-Blogpost es ist 😊

Aber immerhin habe ich es geschafft, einen ausführlichen Blick in den Saisonkalender zu werfen.

Saisonanfang und -ende für Salate und Gemüse

Obst können wir getrost von der Liste nehmen im April, heimisch angebaut bzw. geerntet wird im April nur Rhabarber. Damit kann man zwar so einiges anfangen - aber keine Auflistung heimischer Obstsorten starten.

Für mich ist der Star des heimischen Saisonkalenders im April ganz klar der Spinat.

Auf diesem Bild haben 300 Gramm frischer Babyspinat ihren Auftritt mit 300 Gramm Spaghetti und einer Packung “veganer Schinken” (separat in einer Pfanne zubereitet und untergemischt).

Spinat mit Spaghetti

Eine wunderbare superschnelle Mahlzeit für drei Personen, auch wenn ich immer wieder erstaunt bin, wenn 100 Gramm Spinat sich in gefühlt drei Löffel Grünzeug zwischen Pasta verwandeln.

SaisonENDE für Gemüse und Salate im April für

  • Chicoree
  • Lauch
  • Pastinaken

Leider endet auch die Saison für frischen heimischen Rosenkohl.
*

SaisonANFANG für Gemüse und Salate im April

Salat: Batavia, Eichblatt, Eisberg, Lollo Rosso und Bionda, Rucola und Kopfsalat

  • Blumenkohl
  • Frühlingszwiebeln
  • Kohlrabi
  • Mangold
  • Rettich
  • Staudensellerie

Außerdem beginnt jetzt die Saison für Spargel 😊

Ich freue mich darauf, wieder ein paar Bowls zu füllen in der nächsten Zeit und finde, sie sehen mit einem Bett aus Blattsalaten auch viel netter aus:

Bowl Beispiel

Auf diesem Bild: Veganer Nugget, Edamame Bohnen, veganer Käse, Hummus, ein Süßkartoffel-Stick, Paprika, Minimöhren, kleine Cocktailtomaten, schwarze Oliven und Avocado - ein Fest von Snack.

Um eine volle Mahlzeit daraus zu machen, die auch etwas vorhält, müsste die Bowl aber auch noch Reis, Couscous, Linsen, ein paar Nachos oder Cracker enthalten - oder ein Stückchen Brotring, gefüllt mit Antipasti, siehe die Rezepte der Woche.

Die Rezepte-Links der Woche

Ihr ahnt es schon: Wie jede Woche habe ich wieder drei Rezepte für euch.

Gefüllte Brotringe

Die schnell gemachten gefüllten Brotringe sind einmal mehr aus der Anforderung entstanden, ein Gericht auf individuelle Wünsche anzupassen. Ich liebe Chili, das Kind will Mais, der Mann Salami, ich will vegan, der Gatte keinen Käse und so weiter. Kein Problem mit Pizza, kein Problem mit Bowls und kein Problem bei einem gefüllten Brotring 😊

Das war’s auch schon wieder für heute

Bevor ich mich verabschiede, habe ich aber noch einen Linktipp für euch:

EitPizza-Monat auf Kitchenstories.de, Zitat: “Vom Teig bis zum Topping plus leckere Beilagen, neue Pizza-Varianten, die du unbedingt kennenlernen solltest und noch viel mehr.”

Wir lesen uns! Einen schönen Sonntag
und herzliche Grüße

Melody / Carola
*

P.S. Nicht vergessen:

Die Planet Alltag Kochbücher, Alltagshelfer und Geschenkbücher sind feine Geschenkideen bis 10 Euro! Auch zum Muttertag.

Fiesta Vegana Geschenkbuch verlinkt auf die anderen Bücher

P.P.S. Morgen gibt es vielerorts wieder #montagsnudeln 😊


Vorheriger Newsletter: 🍄 Frohe Oster-Grüße aus der Küche

Nächster Newsletter: 🍄 Saisonkalender April: Obst und Gemüse endlich wieder aus heimischem Anbau


Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.
Melody
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.
Letzte Kommentare
  • Martina: Geschafft! Wenn auch zu spät.…
  • Tina: Ich finde Deine Einstellung zu…
  • Ines: Vielen Dank für die vielen Ideen…