Newsletter-Archiv: Grüße aus der Küche vom 22.11.2020 | planet-alltag.de

Vorheriger Newsletter: Aller guten Dinge sind manchmal auch 4 plus 2, wusstest du das?

🍄 Noch eine Geschenkidee: Mein viertes Kochbuch in diesem Jahr

Liebe Foodies und andere Lesenden,

bevor ich euch zum neuen Buch umleite ....

Normalerweise erscheint dieser Newsletter vormittags um 9 Uhr und nicht um 20 Uhr am Sonntagabend, aber diesmal hatte ich einen Durchhänger.

Ich überlege schon lange, was ich anders machen will, hier ist ja alles in Bewegung. Die letzten drei Personen, die sich vor einigen Wochen von diesem kleinen Verteiler abgemeldet haben, waren dann Menschen aus meinem virtuellen Bekanntenkreis, deren Projekte ich selbst durch Verteilen und Likes gestützt/unterstützt hatte. Heute und gestern hatte ich gesundheitlich einen schlechten Tag, am Freitag sowieso ... und ich habe dann einfach eine Weile gebraucht, um zu entscheiden, ob und wann ich den Newsletter heute schicke.

Blogweltschmerz, so etwas ist nicht immer logisch 😊 Dazu kommt noch: In einem so zermürbenden Jahr muss ich mir viele Selbstverständlichkeiten wieder zurückerarbeiten, auch mal aussieben und wegsortieren, was nicht mehr geht und was nicht passt. Das können natürlich auch alle anderen machen. Trotzdem hat es mich aufgrund der persönlichen Bekanntschaften dahinter zuerst getroffen, dass mit dem ersten kleinen Erfolg sofort Abmeldungen kamen.

Aber natürlich ist es am Ende sogar viel besser so.

Dieser Newsletter ist wie das ganze Blog ein “Work in Progress”  und ich finde selbst gerade erst heraus, was ich hier machen möchte auf Dauer (oder für eine Weile). Jede einzelne Nachricht von euch, dass ihr ihn gerne lesen mögt, bedeutet mir also viel.

Deshalb habe ich ihn dann doch noch geschrieben heute, den Gruß aus meiner Küche, Gefühlschaos diesmal inklusive.

Außerdem kann ich wohl selbst kaum an einem mentalen Tiefpunkt schwächeln, wenn ich ununterbrochen andere ermutige, nicht aufzugeben 😊

Diese drei Rezepte habe ich letzte Woche für euch gekocht:

Die Brownies sind übrigens viel dunkler als auf diesem Foto und ungefähr zehnmal so köstlich, wie sie sowieso schon aussehen.

Die Suppe ist köstlich, der Umweg über das Anrösten hat sich sehr gelohnt. Ich bin ein bisschen in das Champignon Topping verknallt und habe damit inzwischen noch ganz andere Sachen angestellt 😊

Aber jetzt endlich zur nächsten Geschenkidee für alle, die nach neuen veganen Rezepten suchen und verständliche klare Anleitungen mögen.

Das neue Buch: Party-Planer Fiesta Vegana

Der kleine «Party-Planer Fiesta Vegana - mexikanisches TexMex-Buffet schnell, einfach und köstlich vegan. Geschenkbuch und Planungshilfe» ist mein viertes Kochbuch und wieder im bekannten Format farbig, quadratisch, kurz auf den Punkt.

Fiesta Vegana

Ich bin stolz und froh, dass wenigstens einige meiner Vorsätze für dieses Jahr sich umsetzen lassen. Das ist 2020 keine Selbstverständlichkeit.

Über Interessen

Letzte Woche habe ich geschrieben (und online inzwischen editiert), dass man sich durch Ausreden und dümmliche Interessen nicht davon abhalten lassen sollte, Ergebnisse zu erzielen. Dabei bin ich als Teenagermom natürlich der Meinung, dass alle Interessen ihre Berechtigung haben. Auch wenn sie sich mir definitiv nicht immer erschließen - an dieser Stelle kann die Generation ABC dann gerne ihr lahmes “Ok Boomer” einstöhnen 😊

Es tut mir also leid, dass ich das geschrieben habe, ich habe es entfernt.

Der jetzt editierten Formulierung merkte man in erster Linie an, wie belastend, teuer und frustrierend diese Erfahrung für mich gewesen ist. Wie viel Kraft es gekostet hat, aus den Trümmern trotzdem im Alleingang etwas zu machen.

Trotzdem musste ich den zweiten Teil zurücknehmen: Welche Interessen relevant sind, entscheidet immer nur die betreffende Person.

Was ich allerdings nicht zurücknehmen werde: Ausreden ersetzen keinen Aufwand fürs Erreichen der eigenen Ziele. Irgendwas ist schließlich immer, und auch die großen Brocken auf dem Lebensweg halten die wenigsten Menschen davon ab, immerhin genau zu wissen, was sie wollen und das teils sogar ganz schön laut einzufordern.

Wie jemand, der oder die Dinge von dir erwartet, die aber im Gegenzug nicht mal ansatzweise zurückkommen.

Die Leutchen wissen schon genau, was ihnen für den eigenen Komfort, Gewinn und Erfolg so alles vorschwebt. Ob sie mit dieser Info über sich selbst dann etwas anfangen, bleibt dann wieder ihnen selbst überlassen. Fest steht, dass es immer einen großen Vorrat an frei verfügbaren Ausreden geben wird. Aber zufriedener lebt man mit umgesetzten Zielen.

Wir lesen uns! Einen schönen Sonntag
und herzliche Grüße

Melody (Carola Heine)

P.S.

Nicht vergessen: Morgen gibt es vielerorts wieder #montagsnudeln 😊

Montagsnudeln

Mehr Dauer-Challenges auf #planetalltagde


Vorheriger Newsletter: Aller guten Dinge sind manchmal auch 4 plus 2, wusstest du das?


Kommentieren

Bitte gib das folgende Wort in das untenstehende Feld ein.
Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.
Letzte Kommentare
  • Andrea : Liebe Carola, jeden Sonntag freue…
  • Carola Heine: Danke, liebe Andrea
  • Martina: Geschafft! Wenn auch zu spät.…
  • Tina: Ich finde Deine Einstellung zu…