Vorheriger Newsletter: Tage, die immer noch übergangslos ineinandergleiten

Nächster Newsletter: Wochen mit Feier- und Brückentagen sind tolle Wochen

Fabelhafte Focaccia: Unser Brotbackbuch ist da

Liebe Foodies und andere Lesenden,

in der vergangenen Woche ist das erste Planet Alltag Kochbuch erschienen und wir sind immer noch sehr aufgeregt, denn bisher haben wir nur die Probedrucke vorliegen, mit deren Hilfe wir die letzten Korrekturen vorgenommen haben. Unser Brotbackbuch ist aber schon im Handel und die ersten Bestellungen sind unterwegs:

Es geht um belegte Brote - um Fabelhafte Focaccia nämlich.

Wie jede Woche habe ich trotz aller Aufregung um das neue Buch wieder drei Rezepte für euch und natürlich ist diesmal auch eines für Focaccia dabei:

Focaccia mit Sommergemüse
Focaccia mit Sommergemüse Schritt für Schritt erklärt

Ich wurde darum gebeten, schrittweise aufzuschreiben, wie ich diese farbenfrohe Focaccia belegt habe, aber da habe ich eine bessere Idee: Die Fotos nämlich, mit denen die Focaccia mit Sommergemüse sich schrittweise nachbauen lässt.

Tatsächlich vergesse ich manchmal, wie hilfreich es sein kann, eine hübsche Idee schrittweise vorgeführt zu bekommen. Ich werde bei zukünftigen Rezepten daran denken.

Fabelhafte Focaccia jetzt bei Amazon erhältlich

Es ist ein gutes Gefühl, eines der vielen Projekte aus der Privat-Pipeline endlich umgesetzt zu haben (das Foodblog wieder online zu stellen war auch so ein Brocken) und mir werden genau die Fragen gestellt, die ich erwartet habe. Die meisten sind lustig, lieb und freundlich interessiert 😊

Ja, wir haben das alles selbst gebacken. Die meisten Sachen mehrfach. Nein, es gab keine Klagen von den Focaccia-Opfern, nur wohliges Schweigen mit dicken Backen, an Focaccia isst man sich wirklich nicht so schnell über.

Focaccia Brotbackbuch

Ja, das Brotbackbuch ist vegan, aber diesbezüglich verhaltensunauffällig. Vegan ist für uns jetzt normal, bedarf keiner Rechtfertigung.

Nein, ich habe selbst keine Ahnung »wie ich das immer alles schaffe«. Vielleicht schaffe ich es vor allem deshalb, weil ich einfach mache. Statt mir ausführlich zu überlegen, warum ich ein Opfer der Umstände bin und nichts hinkriegen kann. Ein Kochbuch zu schreiben ist ja ein Extra, es nicht zu machen wäre nicht weiter schlimm.

Der eine Spruch, auf den ich allergisch reagiert habe: »Da hast du ja ein schönes Corona-Projekt umgesetzt«. Wie gönnerhaft und wie falsch 😊

Seit Dezember plante ich an einem ersten Buch herum und habe es jetzt nicht durchgezogen, weil ich freie Kapazitäten hatte. Sondern trotzdem ich keine hatte.

Gehen euch solche doofen Sprüche auch so auf den Geist? Wir können gerne anfangen, die Dauerbrenner unter den übergriffigen Labersprüchen in den Comments zu sammeln.

Noch mal zurück zum Brotbacken ...

Einen Tool-Tipp hätte ich noch für euch, sollte euch zufällig auch ein bisschen das Interesse an Focaccia packen 😊 statt der vollflächigen Ofenbleche nutzen wir jetzt besonders gerne runde Pizzaformen von 40 cm Durchmesser.

Pizzaform

Sie sind nicht teuer, man kann das Gebackene direkt darin servieren, sie lassen sich gut reinigen und sind für Pizze ebenso wie für Focacce geeignet.

Ich würde sagen, wenn man zu einer Party eingeladen wird und man schenkt als Mitbringsel ein gutes Pizzablech mit sommerlicher Focaccia, dann ist man weit unter dem Budget für einen großen Blumenstrauß geblieben und hat trotzdem eine besonders feine Idee und ein gutes Geschenk beigetragen.

Abschließend ein ganz anderer Tipp

Allen, die mit Kindern im Malbuch-Alter zu tun haben, lege ich das schlichte aber wichtige Ausmalbuch Black Girls Coloring Book ans Herz. Das oder ein anderes, das Vielfalt zeigt - die richtigen Keywords für eine Suche habt Ihr ja jetzt.

Ich habe vor, es im Kindergarten nebenan abzugeben, damit alle kleinen Mädchen dort Ausmalbilder sehen, in denen sie sich selbst wiedererkennen können. Das sind 10 gut untergebrachte Euro, weil es sich vermutlich auch mit darauf auswirken wird, wie die Kindergärtnerinnen solche Bücher sehen und weil es auch die blonden kleinen Mädchen positiv beeinflussen wird und weil es sich gut anfühlen wird für viele der Mütter und so weiter.

Man muss nicht immer ein ganz großes Fass aufmachen, macht doch einfach mal so etwas.

Wir lesen uns! Einen schönen Sonntag
und herzliche Grüße

Melody (Carola Heine)

P.S.

Nicht vergessen: Morgen gibt es auch am Pfingstmontag wieder #montagsnudeln 😊

Montagsnudeln

Mehr Dauer-Challenges auf #planetalltagde


Vorheriger Newsletter: Tage, die immer noch übergangslos ineinandergleiten

Nächster Newsletter: Wochen mit Feier- und Brückentagen sind tolle Wochen


Kommentieren

Melody
Carola Heine, Nickname seit 1994 "Melody". Bloggt seit 1996, lebt vom Schreiben, liebt Foodblogging.
Letzte Kommentare
  • Andrea : Liebe Carola, in meinem…
  • Melody: Liebe Andrea, wir hatten früher…
  • Andrea : OK danke für den Tipp
  • Andrea : Liebe Carola, jeden Sonntag freue…
  • Carola Heine: Danke, liebe Andrea
  • Martina: Geschafft! Wenn auch zu spät.…